Huawei’s Petal Search kann von den USA verbotene Inhalte installieren

Der US-Bann bedeutet für Huawei auch, dass Google’s Android-Apps wie die Suche, Maps, YouTube, der Play Store und Google Mail nicht auf einem neuem Huawei-Handy installiert werden können. Die meisten von Googles Apps sind in China ohnehin verboten, so dass nur die internationale Variante der Telefone des Unternehmens betroffen ist. Doch mit Petal Search hat der Hersteller eine Möglichkeit gefunden, dies zu umgehen.

Huawei hat seine neue Suchmaschine namens Petal Search entwickelt. Petal Search wird nicht nur „tägliche Wettervorhersagen und Top-Nachrichten, Live-Sportergebnisse und -Zeitpläne, Video-, Bild- und Musik-Suchen sowie Finanznachrichten und Börsen-Updates“ auflisten.

Im Prinzip ist es das Pendant zur Google Suche. Doch der Clou hinter der App ist jedoch ein anderer. Wenn man Petal Search öffnet und den Namen einer App eingibt, sucht die Suchmaschine nach der App. Wenn man den Titel in der AppGallery findet, wird die App auf dem Huawei-Smartphone installiert. Wenn Petal Search keinen Eintrag finden kann, sucht es in App-Stores von Drittanbietern danach. Wird die App gefunden, kann sie dann durch einfaches Tippen auf Installieren auf das Telefon heruntergeladen werden.

Dazu gehören auch Googles eigene Android-Apps. Und nun ist Petal Search laut Forbes auch zu einer Full-Service-Suchmaschine geworden. Diese will nun auch Google Konkurrenz machen, was jedoch eher unwahrscheinlich erscheint.

Das man mit Petal Search die fehlenden Google Apps suchen und installieren kann, heißt aber nicht, dass diese dann auch funktionieren. Denn dafür sind ja noch immer die Google Dienste und Schnittstellen Voraussetzung.

Quelle(n):
PhoneArena

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

2 Antworten auf „Huawei’s Petal Search kann von den USA verbotene Inhalte installieren“

Das ist natürlich eine interessante Idee, die sich Huawei für seine Smartphones mit dem Google-Problem ausgedacht hat. Am liebsten wäre uns usern allerdings, Google wäre auf allen Huawei Modellen wieder eingebettet. Vielleicht wird das ja doch noch –
insbesondere für den europäischen Markt – eines Tages wieder ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.