Leica Leitz Phone 1: Das erste Hands-On Video ist da

Vor wenigen Tagen stellte Leica, die deutsche Traditionsmarke in Sachen Kameras, sein erstes eigenes Smartphone vor. Leider scheint es so, als ob das Leica Leitz Phone 1 nur für den japanischen Markt gedacht ist. Denn es ist wirklich ein interessantes Gerät, wie nun auch das erste Hands-On Video zeigt.

Damit hatte niemand gerechnet und man kann das Leica-Smartphone wirklich als echte Überraschung bezeichnen. Auch wenn es keine komplette eigene Entwicklung ist, es basiert auf dem Sharp Aquos R6, dürfte allein der Name Leica für spitze Ohren sorgen.

Das Hands-On Video liefert einen Blick auf das mitgelieferte Zubehör und verrät leider auch, dass das Leitz Phone 1 wohl doch noch nicht ganz fertig ist. Denn die Kamera-App befindet sich noch in der Entwicklung, man sieht im Video vorerst nur ein „Coming Soon“.

Als Reminiszenz an die Leica-Kameras hat man dem Leitz Phone 1 einen magnetischen Objektivdeckel für die Kamera auf der Rückseite spendiert. Es gibt aber noch weitere Leica-Anleihen an dem Gerät, wie das Video zeigt. Wie bereits eingangs erwähnt, ist das Gerät erstmal Japan-only und soll dort umgerechnet EUR 1.400,00 kosten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.