MediaTek Dimensity 1050 mit mmWave 5G vorgestellt

MediaTek Dimensity 1050 SoC
Quelle: MediaTek

MediaTek hat den Dimensity 1050 vorgestellt, seinen ersten Smartphone-Prozessor mit mmWave 5G-Unterstützung. Er ermöglicht ein nahtloses 5G-Erlebnis mit gleichzeitiger Verbindung und automatischer Umschaltung zwischen mehreren 5G-Spektren je nach Netzstärke. Der neue Chipsatz wird ab dem 3. Quartal 2022 Android-Smartphones der oberen Mittelklasse antreiben.

Der Dimensity 1050 ist ein 6-nm-SoC (System-on-Chip), der auf dem Prozessknoten von TSMC gefertigt wird. Der Octa-Core-Prozessor verfügt über zwei Cortex-A78-CPU-Kerne, die mit 2,5 GHz getaktet sind, und sechs Cortex-A55-Kerne mit 1,8 GHz. Der Chipsatz unterstützt heterogenes Multiprocessing und verfügt über die Mali-G610 MC3 GPU für die Grafikaufgaben. Die HyperEngine 5.0-Technologie von MediaTek sorgt für ein flüssigeres Spielerlebnis.

Der neue MediaTek-Prozessor unterstützt LPDDR5 RAM und UFS 3.1 Speicherstandards. Er kann FullHD+ Displays (2.520 x 1.080 Pixel Auflösung) mit einer Bildwiederholrate von bis zu 144 Hz betreiben. Seine nativen 10-Bit-Farben ermöglichen lebendige HDR-Bildschirme und eine Milliarden-Farben-Palette. Die MediaTek APU 550 des taiwanesischen Unternehmens ist für die KI-Verarbeitung im Gerät zuständig.

Das Dimensity 1050 unterstützt Kameras mit einer Auflösung von bis zu 108 MP. Es unterstützt die Aufnahme und Wiedergabe von 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde mit den Videostandards HDR10+ und Dolby Vision. Zu den wichtigsten Kamerafunktionen gehören 3D-Rauschunterdrückung, Hardware Depth Engine, Warping Engine und Dual HDR Video Capture Engine. Dies sind Kameratechnologien auf Flaggschiff-Niveau, die auch in den MediaTek-Prozessoren Dimensity 9000 und Dimensity 8000 zu finden sind.

mmWave 5G wird ebenfalls unterstützt. Während das mmWave-Spektrum superschnelle Geschwindigkeiten liefert, ist es nicht so zuverlässig und weithin verfügbar wie das Sub-6GHz-Spektrum. Letzteres ist jedoch nicht so schnell. Der Dimensity 1050 von MediaTek unterstützt beide Spektren und kann sich mit beiden gleichzeitig verbinden. Er schaltet automatisch auf das stabilere und zuverlässigere Netz um.

Dank der 4CC-Carrier-Aggregation im mmWave-Spektrum und der 3CC-Carrier-Aggregation im Sub-6GHz-Spektrum verspricht MediaTek bis zu 53 Prozent schnellere Mobilfunkgeschwindigkeiten bei 4G LTE + mmWave-Aggregation. Die 3CC-Trägeraggregation sorgt außerdem für schnellere Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 4,6 Gbps in exklusiven Sub-6GHz-Bereichen.

Das Dimensity 1050 verfügt außerdem über Dual 5G SA (Standalone) und Dual VoNR (Voice over New Radio). So kann man zwei 5G-Netzwerke gleichzeitig auf dem Gerät nutzen. Weitere Highlights sind Wi-Fi 6E mit 2×2 MIMO (multiple-input and multiple-output), Bluetooth 5.3 sowie die Navigationssysteme GPS, BeiDou, Glonass, Galileo, QZSS und NavIC.

MediaTek Dimensity 1050 SoC Specs
Quelle: MediaTek

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.