Microsoft hat heute endgültig den Internet Explorer beerdigt

Internet Explorer 10 Logo
Quelle: Microsoft

Heute hat Microsoft den Support für den einstmals am weitesten verbreiteten Webbrowser eingestellt. Nachdem der Internet Explorer mittlerweile 27 Jahre alt ist, kommt dies aber nicht überraschend. Denn auch bereits seit 7 Jahren hat Microsoft mit seinem Edge-Browser einen adäquaten Ersatz dafür im Angebot.

Sean Lyndersay, General Manager für Microsoft Edge Enterprise, hatte bereits im Mai einen Blogbeitrag veröffentlicht, wo man ankündigte, dass „die Zukunft des Internet Explorers unter Windows 10 in Microsoft Edge liegt“. Man nannte dort auch den 15. Juni 2022 als Datum, wann Microsodt den Internet Explorer in den Ruhestand schicken und nicht mehr unterstützt werden wird.

Drei Hauptgründe sollen für das Ende des Supports für den Internet Explorers und die Konzentration auf Microsoft Edge den Ausschlag gegeben haben:

  • Verbesserte Kompatibilität
  • Optimierte Produktivität
  • Bessere Sicherheit

27 Jahre sind eine Lange Zeit. Als der IE das Licht der Welt erblickte, steckte das Internet noch in den Kinderschuhen. War er über Jahre der wichtigste Browser unter Windows, gibt es heute massenhaft Alternativen, und mit dem Microsoft Edge sogar aus eigenem Hause.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Quelle(n):
Microsoft | Notebookcheck

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.