Nothing veröffentlicht seinen Launcher für Android

Nothing Launcher
Quelle: Nothing

Carl Pei’s neue Firma, Nothing, hat zum ersten Mal seit über einem Monat etwas Neues veröffentlicht. Allerdings handelt es sich dabei um nicht viel mehr als einen neuen Google Play Store-Link zum eigenen Launcher für seine hauseigene Android-Oberfläche. Er bietet Nutzern von Geräten wie der Samsung Galaxy S22-Reihe oder Pixel 6 (Pro) einen Vorgeschmack auf das, was sie erwarten können, wenn sie in Zukunft auf ein neues Nothing-Telefon (1) wechseln.

Der Nothing Launcher hat es in der Tat in den Google Play Store geschafft, gerade noch rechtzeitig vor Ende April. Allerdings befindet sich die betreffende App noch in der Beta-Phase. Darüber hinaus bietet sie derzeit nicht sehr viele Inhalte: Sie bietet nur ein benutzerdefiniertes Hintergrundbild (das in Carl Peis früherer Keynote angedeutet wurde) sowie die versprochene Punktmatrix-Uhr und Wetter-Widgets.

Außerdem gibt es ein Icon-Pack, mit dem sich alle Widgets in Kreise verwandeln lassen (was in der Tat nicht ungewöhnlich ist). Außerdem gibt es eine Option, mit der man die Größe eines Icons oder Ordners auf dem Homescreen auf 3×3 vergrößern kann, im Gegensatz zum Standard 1×1. Darüber hinaus hat das Designteam von Nothing auch die ersten Systemtöne veröffentlicht, die es für das Telefon entwickelt hat (1).

Sie sind in diesem Fall ziemlich originell, obwohl der Benachrichtigungston bisher leicht zu überhören ist. Die Töne werden zumindest von ein paar weiteren Hintergrundbildern begleitet, wenn auch nicht gerade viele dabei sind. Alles in allem merkt man, dass es noch eine Beta ist. hoffentlich ist die finale App dann deutlich umfangreicher und vor allem besser. Denn bisher haut sie einen nämlich nicht vom Hocker.

Nothing Launcher (Beta)
Nothing Launcher (Beta)

Quelle(n):
Nothing

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.