Öffnet Huawei den Bootloader, um Custom ROM’s installieren zu können?

Öffnet Huawei den Bootloader, um Custom ROM's installieren zu können? Das könnte vielleicht Huawei's Dilemma mit dem Google-Diensten lösen!?

Öffnet Huawei den Bootloader, um Custom ROM’s installieren zu können? Das könnte vielleicht Huawei’s Dilemma mit dem Google-Diensten lösen!?

Wir haben ja bereits gelernt, dass man auf den Huawei Mate 30-Telefonen die fehlenden Google-Dienste gar nicht so einfach installieren kann. Auch nicht per Sideload, wie viele meinen.

Nun wird vermutet, dass Huawei einen radikalen Schritt geht und den Bootloader seiner Smartphones entsperrt. Damit wäre es dann möglich, Custom ROM’s und auch die Google-Dienste und -Apps deutlich einfacher zu installieren.

Noch ist das aber nur eine Vermutung, hinter verschlossenen Türen soll wohl aber darüber nachgedacht werden. Gerne macht Huawei das natürlich nicht, aber in Anbetracht der derzeitigen Situation sind die Alternativen nicht so mannigfaltig.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Was bleibt, ist ein fader Beigeschmack. Denn nach aktuellem Stand der Dinge kann man die Huawei Mate 30-Modelle einem Laien nicht ans Herz legen.

Quelle(n):
xda-developers

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10
Leave a Reply