OnePlus produziert praktisch nur noch Oppo- und Realme-Imitate

OnePlus Nord CE 2 Lite 5G
Quelle: OnePlus

OnePlus scheint keine Kontrolle mehr über sein Handy-Portfolio zu haben. Denn wie sonst ist es zu erklären, dass der Hersteller im Prinzip nur noch Oppo- und Realme-Imitate herstellt?! Die Fusion von OnePlus und Oppo hat dem Hersteller so gar nicht gut getan, sondern extrem geschädigt!

OnePlus hat in den letzten acht Jahren viele Telefone mit interessanten Designs und einzigartigen Funktionen herausgebracht. Der Alert Slider ist nach wie vor ein großes Hardware-Unterscheidungsmerkmal für den Hersteller. Doch das war es mittlerweile leider auch schon.

Im Jahr 2022 kann man das Handy-Portfolio von OnePlus in einem Wort zusammenfassen: Neuauflage. Anstatt originelle Designs auf den Markt zu bringen, die sich von der Masse abheben, verwendet OnePlus im Wesentlichen ein Rebranding bestehender Oppo- und Realme-Geräte.

OnePlus hat sich bei der Herstellung und dem Vertrieb seiner Telefone immer auf Oppo verlassen. Doch was man jetzt erlebt, ist alles andere als schön. Man hat das Gefühl, dass OnePlus nicht mehr selbst entscheiden darf, welche Telefone sie herausbringen dürfen.

Im Jahr 2022 haben OnePlus-Telefone die gleiche Software wie ihre Oppo-Geschwister, und sie teilen sich jetzt die gleichen Designs ohne nennenswerte Änderungen. Und es ist dazu gekommen, wovor sich viele gefürchtet hatten, aber es leider so gekommen ist, wie vermutet.

OnePlus ist zu einem Anhängsel von Oppo und nun sogar Realme geworden. OnePlus scheint nur noch die BBK-Marke zu sein, die in Nordamerika neu aufgelegte Oppo- und Realme-Smartphones verkaufen darf, denn dort sind die beiden Hersteller nicht präsent.

Warum nun aber OnePlus erst jetzt und nicht schon vor drei Jahren zum „Sklaven“ wurde, hat einfach nur mit Zahlen zu tun. Realme wurde diese Woche erst vier Jahre alt, und die Marke hat bereits über 100 Millionen Verkäufe vorzuweisen. OnePlus hingegen ist doppelt so alt und hat noch nicht einmal halb so viele Geräte verkauft.

Früher hat OnePlus einige der besten Android-Handys hergestellt, aber das ist 2022 nicht mehr der Fall. Und es hat den Anschein, als ob man nun mit Masse dieses Manko übertünchen will.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.