Oppo Find X3 Pro im DXOMARK: Das Ergebnis überrascht

Auch das Oppo Find X3 Pro wurde nun durch den DXOMARK geschickt. Mit einem überraschenden Ergebnis. Die Arbeit der letzten Jahre scheint sich nun langsam für Oppo auszuzahlen – auch wenn es noch nicht ganz für die Spitze im Ranking reicht. Die Top 10 hat man allerdings locker geschafft.

DXOMARK hat nun die Kameras des Oppo Find X3 Pro getestet. Diese besteht aus einem Quad-Kamera-Setup mit 50 MP Hauptkamera + 50 MP Ultraweitwinkel + 13 MP Telekamera mit 5x-Hybridzoom + 3 MP Mikroskopkamera. Damit scheint man ein gutes Setup gefunden zu haben.

Am Ende kommen 131 Punkte zusammen, und damit der 6. Platz in der Bestenliste. Oppo’s Flaggschiff erreicht in der Kategorie „Foto“ mit 139 Punkten sogar Platz 4. Im Großen und Ganzen erzielt es exzellente Werte in allen Foto-Tests, mit besonders starken Ergebnissen für Farbe, Autofokus, Textur, Bokeh und Artefakte. Fotografen können also von der Hauptkamera bei fast allen Lichtverhältnissen lebendige und angenehme Farben, gute Detailtreue und genaue Zielbelichtungen erwarten.

Die Kamera ist nicht unfehlbar, denn gelegentlich kommt es zu Belichtungsschwankungen, die zu verwaschenen Lichtern bei hellem Licht oder abgeschnittenen Schatten bei schwachem Licht führen. Aber auch so bleibt der Dynamikumfang gut und die korrekte Belichtung von Gesichtern bei schwierigen Lichtverhältnissen ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

Ein gewisses leichtes Rauschen ist in der Regel in Fotos sichtbar, auch bei HDR-Szenen im Freien und bei schwächeren Lichtverhältnissen, aber die Signalstörungen werden im Vergleich zu anderen Geräten im Allgemeinen gut bewältigt. Bei sehr schwachem Licht ist der Autofokus nicht ganz so flott und der Weißabgleich verfehlt gelegentlich sein Ziel, aber abgesehen von diesen Kleinigkeiten ist die Bildqualität der Fotos sehr gut.

Pro:

  • Lebendige und angenehme Farben in den meisten Fotos und Videos
  • Gute Detailtreue in allen Fotos und Videos
  • Zuverlässiges Vorschaubild
  • Gute Textur- und Rauschunterdrückung bei Fotos mit extremer Breite
  • Genaue Tiefenabschätzung bei Bokeh-Fotos
  • Erweiterter Dynamikbereich bei Nachtaufnahmen
  • Schneller und flüssiger Video-Autofokus
  • Weitgehend effektive Videostabilisierung

Contra:

  • Foto-Belichtungsinstabilitäten in kontrastreichen Szenen
  • Video-Belichtungsanpassungsinstabilitäten
  • Unterbelichtete Videos bei schwachem Licht
  • Langsamer Autofokus bei Fotos mit wenig Licht
  • Weißabgleichfehler bei Fotos und Videos mit wenig Licht
  • Häufig sichtbares Luminanzrauschen in Fotos
  • Starkes Rauschen in Videos bei schwachem Licht

Quelle(n):
DXOMARK

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.