Pixel 6a und Pixel Watch: Release soll sich um zwei Monate verschieben

Google Pixel 6a Render
Quelle: @OnLeaks

Berichten zufolge musste Google das Pixel 6a, das ursprünglich im Mai auf den Markt kommen sollte, verschieben. Leider könnte das Gleiche auch für die Pixel Watch gelten, die wahrscheinlich mit Wear OS 3 erscheinen wird. Auch die erste Google-Smartwatch sollte wohl im Mai endlich präsentiert werden.

Laut Jon Prosser hat Google die Veröffentlichung des Pixel 6a, seines nächsten Mittelklasse-Smartphones, verschoben. Zuvor wurde erwartet, dass das Pixel 6a im Mai auf den Markt kommen würde, möglicherweise zusammen mit der Pixel Watch. Allerdings behauptet Prosser nun, dass das Pixel 6a bis Ende Juli verschoben wurde.

Während er nicht viele Details über einen neuen Starttermin genannt hat, sagt Prosser, dass die anhaltende Chip-Knappheit die Hoffnungen auf eine Veröffentlichung des Pixel 6a im Mai zunichte gemacht hat. Angeblich plant Google, das Pixel 6a mit seinem Tensor-SoC der ersten Generation auszustatten, demselben, der auch im Pixel 6 und Pixel 6 Pro verwendet wird.

Im Gegensatz dazu glaubt Prosser, dass die Pixel Watch weiterhin für den 26. Mai geplant ist, zumindest vorläufig. Er fügt jedoch hinzu, dass seine Quelle „glaubt, dass sie auch bald verschoben werden könnte“. Vermutlich wird Google Wear OS 3 nicht ohne die Pixel Watch vorstellen, auch wenn es auf der letztjährigen I/O-Konferenz angekündigt wurde.

Angeblich wird es die Pixel Watch in mindestens drei Farben geben, alle mit 32 GB Speicher und einem angepassten Exynos-SoC oder dem kommenden Snapdragon Wear 5100.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.