Poco Global gibt bekannt, dass es jetzt eine unabhängige Marke ist

Kommt euch die obige Überschrift bekannt vor? Ja, das tut sie. Mitte Januar enthüllte der CEO von Xiaomi India, Manu Kumar Jain in einem Tweet, dass Poco nun eine eigenständige Marke sein wird. Heute gab die Poco eine offizielle Erklärung heraus, in der es hieß, dass sie „unabhängig wird“.

Die Pressemitteilung wurde über den offiziellen Poco Global-Account auf Twitter gepostet und erwähnt einige ihrer Errungenschaften sowie ihre beliebten Modelle und ein „Markenversprechen“.

Laut Poco hat es das Unternehmen innerhalb von drei Jahren geschafft, in mehr als 35 Ländern vertreten zu sein. Einige dieser Länder sind Indien, Großbritannien, Spanien und Italien. Poco erwähnt auch, dass das erste Gerät des Herstellers, dass Poco F1, über 2,2 Millionen mal verkauft wurde.

Mittlerweile hat man weltweit über 6 Millionen Telefone verkauft. Was innerhalb von 3 Jahren aber nicht gerade viel ist. Jedoch ist der Markt, in dem sich Poco bewegt, auch der am meisten umlämpfte.

Zukünftige Poco-Smartphones sollen nun auch nicht mehr neu aufgelegte Redmi-Handys, sondern eigens entworfene Geräte sein. Es ist auch davon auszugehen, dass Poco zukünftig auch Wearables und eigen Kopfhörer auf den Markt bringen wird.

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.