Royole FlexPai 3: Design & Specs scheinbar enthüllt

Das chinesische Unternehmen Royole war der erste Hersteller, der ein kommerziell erhältliches faltbares Smartphone auf den Markt brachte. Das Royole FlexPai kam im Oktober 2018 auf den Markt, Monate vor dem Samsung Galaxy Fold und dem Huawei Mate X.

Im September letzten Jahres brachte Royole dann die zweite Generation des faltbaren Telefons auf den Markt, das FlexPai 2. Jetzt sieht es so aus, als ob das Unternehmen bald ein drittes Mitglied der FlexPai-Serie von faltbaren Smartphones vorstellen könnte.

Auf der Website der chinesischen Zertifizierungsagentur TENAA ist ein neues faltbares Royole-Handy aufgetaucht. Die dazugehörigen Bilder zeigen ein Gerät, das sich nicht allzu sehr von den bisherigen FlexPai-Handys unterscheidet.

Das neue Modell hat jedoch keine sichtbaren Kameras auf der Vorderseite. Royole hat sich also entweder für eine Kamera-Lösung unter dem Display entschieden oder es gibt überhaupt keine Frontkamera. Auf der Rückseite können wir jedoch einen quadratischen Kamera-Buckel sehen. Und während der Kamerabuckel groß genug aussieht, um vier Sensoren unterzubringen hat dieses Gerät wohl nur zwei Kameras mit einem LED-Blitz.

Es gibt auch eine ähnliche quadratische Aussparung an der gegenüberliegenden Ecke des Telefons. Dieser ist für den Kamerabuckel gedacht, wenn das Gerät zusammengeklappt wird, damit sich die Rückseiten komplett schließen. Dadurch lässt sich das Handy zwar flach zusammenklappen, aber die Rückseite sieht durch den zusätzlichen Ausschnitt seltsam aus, wenn sie aufgeklappt ist.

Royole Flexpai 3 Gerüchte zu den technischen Daten

Das neue Royole FlexPai 3 verfügt angeblich über ein 7,2″ Display im ausgeklappten Zustand. Dies gibt Anlass zu der Spekulation, dass es sich bei dem kommenden Telefon nicht um ein vollwertiges faltbares Smartphone der dritten Generation von Royole handelt, sondern um eine Lite- oder Mini-Version des bestehenden Modells.

Das Gerät hat eine Abmessung von 147,1 x 138,8 x 7 mm, ist also auch deutlich kleiner. Es hat einen 3.360-mAh-Akku und läuft mit Android, hoffentlich Android 11. Das neue FlexPai verfügt auch über 5G-Konnektivität.

Es gibt noch kein Wort über den Preis und die Verfügbarkeit des neuen Modells.

Quelle(n):
Mobiltelefon

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.