Samsung beim schummeln erwischt? Galaxy S21 Ultra trickst bei Zeitlupenaufnahmen

Das Samsung Galaxy S21 Ultra ist sicherlich eines der besten Smartphones, die es derzeit gibt. Doch auch hier scheint nicht alles Gold zu sein, was glänzt. Denn nun wurde Samsung bei seinem Top-Flaggschiff beim schummeln erwischt.

Mal wieder dreht es sich um die Kamera des S21 Ultra. Hier scheint Samsung ein wenig nachzuhelfen, um Top-Leistungen vorzugaukeln. Denn die Slow-Mo-Aufnahmen werden künstlich nachbearbeitet.

Obwohl das Samsung Galaxy S21 Ultra die deutlich bessere Kamera als das kleinere Galaxy S21 und S21+ hat, haben diese teilweise die Nase vorn. Ein aktueller Bericht zeigt, dass das Ultra bei der Aufnahme von Zeitlupenvideos dem günstigeren Galaxy S21 und Galaxy S21+ unterlegen zu sein scheint. Das liegt daran, dass es keine nativen 960fps-Videos aufnehmen kann.

Obwohl alle drei Smartphones der Galaxy S21-Serie Zeitlupenvideos mit 960 Bildern pro Sekunde aufnehmen können, können das Galaxy S21 und das Galaxy S21+ diese nativ aufnehmen, während das Galaxy S21 Ultra Videos nur mit 480 Bildern pro Sekunde zu Zeitlupenvideos mit 960 Bildern pro Sekunde „digital aufbereitet“.

Samsung hat klargestellt, dass die Unzulänglichkeiten des Galaxy S21 Ultra auf den größeren ISOCELL HM3-Kamerasensor mit 108 MP zurückzuführen sind, der eine langsamere Verschlusszeit hat als der 12 MP-Sensor, der im Galaxy S21 und Galaxy S21+ verwendet wird.

Und damit macht Samsung auch dieses mal wieder den gleichen „Fehler“ wie letztes Jahr beim Galaxy S20 Ultra. Denn auch da „verbesserte“ man auf gleiche Weise die 480fps-Videos zu 960fps Slow-Mo-Aufnahmen.

Quelle(n):
Android Police

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.