Samsung entwickelt ein doppelt faltbares Smartphone, das noch dieses Jahr erscheinen soll

Samsung war von Anfang an ganz vorne mit dabei bei den faltbaren Smartphones. Mittlerweile hat der Hersteller viel dazugelernt und wagt sich offenbar nun auch an ausgefallenere faltbare Designs.

Laut Nikkei Asia zufolge soll Samsung an einem doppelt faltbaren Smartphone arbeiten, welches bereits noch in diesem Jahr erscheinen könnte. Das Gerät soll sich bereits in der Entwicklung befinden.

Samsung hat bereits zahlreiche Patente zu einem doppelt faltbaren Smartphone-Design eingereicht. Daher kommt dieser Schritt vielleicht nicht ganz überraschend. Es gibt sogar Design-Patente für dreifach faltbare Geräte, doch ob diese jemals den Weg zum Endkunden finden werden, muss sich zeigen.

Details über dieses Telefon gibt es bisher so gut wie keine. Samsung will offenbar ein Gerät entwerfen, das App-freundlicher ist. Mit anderen Worten: Das Handy soll ein Bildschirm-Seitenverhältnis haben, das dem aktuellen Mainstream-Verhältnis von 16:9 oder 18:9 entspricht. Dies würde es ermöglichen, dass bestehende mobile Apps und Spiele reibungsloser auf dem Gerät laufen.

Das Samsung Galaxy Z Fold 2 hat zum Beispiel ein Bildschirmverhältnis von 25:9, wenn es aufgeklappt ist. Das bedeutet, dass App-Entwickler ihre Produkte speziell umgestalten müssen, damit sie in das einzigartige Seitenverhältnis passen und richtig laufen. Samsung will dieses Problem mit seinem kommenden doppelt faltbaren Smartphone angehen.

Samsung wird noch in diesem Jahr die nächste Generation des Galaxy Z Flip und Galaxy Z Fold auf den Markt bringen. Nun deutet der Bericht aber auch ein drittes faltbares Gerät an, das noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

Samsung plant außerdem, die Produktion von faltbaren Smartphones in diesem Jahr stark zu erhöhen. Mehr als 10 Millionen Stück pro Jahr will man produzieren, was ungefähr der Zahl der Geräte der Galaxy Note-Reihe entspricht. Im letzten Jahr wurden allerdings nur etwa 3,5 Millionen faltbare Galaxy-Geräte weltweit ausgeliefert, Samsung hat also ein großes Ziel vor Augen.

Quelle(n):
Nikkei Asia

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.