Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Eingebrannte Displays sorgen für Ärger

Das Display des Samsung Galaxy Note 20 Ultra soll zum Einbrennen neigen. Und Schuld daran soll offizielles Samsung-Zubehör sein.

Das Einbrennen in Displays ist kein neuer Effekt und begleitet uns schon seit Jahren. Man kannte es früher eher von Fernsehern, auf denen die dauerhaft eingeblendeten Sender-Logos einbrannten und dann auch auf anderen Kanälen zu sehen war.

Nun soll es auch beim neuen Samsung Galaxy Note 20 Ultra diesen Effekt geben. Und zwar, wenn man das offizielle S-View Flip Cover nutzt. Dieses erlaubt die Betrachtung von Benachrichtigungen und die Nutzung einiger Funktionen, ohne das man der Hülle dafür öffnen muss.

Und genau dort brennt das Display des Flaggschiffes ein. Dort ist eine deutliche Veränderung in Farbe und Helligkeit des Displays zu bemerken.

Warum genau dort das Samsung Galaxy Not 20 Ultra Display dort einbrennt, ist unklar. Auch Samsung hat sich noch nicht zu diesem Problem geäußert.

Einige User berichten davon, dass nach dem Wechsel der Hülle das Problem verschwand. Dies lässt also hoffen, dass es kein dauerhaftes Problem mit dem OLED-Display ist.

Quelle(n):
Reddit | Samsung Community

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.