Samsung Galaxy S22-Reihe verliert dreimal so schnell an Wert wie das iPhone 13

Samsung Galaxy S22 Header
Quelle: Schmidtis Blog

Jeder weiß, dass Smartphones mit der Zeit an Wert verlieren, manche schneller als andere. Für die Samsung Galaxy S22-Reihe scheint das Gegenteil der Fall zu sein. Ein neuer Bericht zeigt, dass die Galaxy S22-Reihe von Samsung ihren Wert fast dreimal so schnell verliert wie das iPhone 13von Apple.

Das ist jedoch nicht überraschend. iPhones sind dafür bekannt, dass sie ihren Wert über einen längeren Zeitraum hinweg halten. Obwohl Samsung einige der besten Android-Telefone auf dem Markt herstellt, verlieren sie dennoch immer relativ schnell an Wert. Ein Problem, dass eigentlich alle Android Smartphones haben.

SellCell analysierte die Inzahlungnahme-Werte für die Samsung Galaxy S22-Reihe, das iPhone 13 und das Google Pixel 6 (Pro) über die ersten beiden Monate seit der Markteinführung jedes Gerätes. Es wurde festgestellt, dass die Galaxy S22-Reihe mit 51,1 Prozent im Durchschnitt am meisten an Wert verloren hat, verglichen mit dem iPhone 13 mit 16,4 Prozent. Das Pixel 6 (Pro) belegte den zweiten Platz mit einem durchschnittlichen Wertverlust von 43,5 Prozent.

Insbesondere das Samsung Galaxy S22+ mit 128 GB Speicherplatz erwies sich als das schlechteste Gerät. Dem Bericht zufolge verliert ein S22+ in gutem Zustand astronomische 57,5 Prozent an Wert, während ein fast neues Gerät 53,8 Prozent an Wert einbüßt.

Das Handy, das am meisten von seinem Wert behalten hat, war das iPhone 13 Pro Max. Es verzeichnete einen einstelligen Wertverlust von nur 4,7 Prozent für ein Gerät in gutem Zustand und 3,8 Prozent für ein neuwertiges Gerät.

Quelle(n):
SellCell

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.