Samsung Galaxy S22 Ultra hat die gleiche Zeitlupenbegrenzung wie das Galaxy S21 Ultra

Samsung Galaxy S22 Ultra Farben Header
Quelle: Samsung

Angesichts der Tatsache, dass die Kameras des Samsung Galaxy S22 Ultra größtenteils mit denen des Galaxy S21 Ultra identisch sind – mit ein paar nicht ganz so kleinen Verbesserungen hier und da. Allerdings wurden auch einige seiner Schwächen übernommen.

Ein flüchtiger Blick auf Samsungs offizielle Website zeigt, dass das Galaxy S22 Ultra keine Zeitlupenvideos mit 960 FPS aufnehmen kann, obwohl es über die nötige Hardware dafür verfügt. Das Samsung Galaxy S22 und das Galaxy S22+ hingegen können dies problemlos tun. Das haben wir letztes Jahr bereits mit dem Galaxy S21 Ultra und dem Galaxy S21/Galaxy S21+ gesehen.

Die wahrscheinliche Ursache dafür, dass das Galaxy S22 Ultra keine Videos mit 960 FPS aufzeichnen kann, könnte an den Einschränkungen des Sensors liegen, sodass Samsung nicht einfach die Funktion per OTA-Upgrade aktivieren kann. Die Funktion wird wahrscheinlich nicht von jedem genutzt, aber es ist frustrierend, dass ein so teures Handy diese Funktion nicht unterstützt, vor allem, wenn seine günstigeren Geschwister sie anbieten.

Quelle(n):
SamMobile

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.