Samsung: Steigende Smartphone-Verkäufe, Gewinn bricht aber drastisch ein

Samsung hat seine Quartalszahlen von Q4/2019 sowie die Gesamtzahlen 2019 vorgelegt. Mit guten und schlechten Nachrichten.

Es ist die Zeit des Jahres, in der die koreanische Unternehmen ihre Finanzberichte veröffentlichen. Samsung hat gerade bestätigt, dass der Gewinn im 4. Quartal auf Jahresbasis aufgrund des Preisverfalls bei Speicherchips und der Schwäche bei Display Panels zurückgegangen ist.

Dagegen konnte man in der Sparte Smartphones zulegen. Die Nachfrage nach den Modellen von Samsung stieg an. Dies konnte den Gewinn-Einbruch etwas abfedern.

Doch zu den Zahlen. Diese sind doch ernüchternd.

2019 konnte man einen Umsatz von 230,4 Billionen KRW (ca. 176 Milliarden Euro) bei einem Gewinn von 27,8 Billionen KRW (ca. 21 Milliarden Euro) erziel. Im Vergleich zu 2018 ist das ein Rückgang von 5,4 Prozent beim Umsatz und 53 Prozent beim Gewinn.

Auch die Zahlen für das 4. Quartal sind enttäuschend. Ein Gewinn von 7,2 Billionen Won (ca. 5,5 Milliarden Euro) stand zu Buche. Ein Drittel weniger als im Vorjahr, der Umsatz blieb mit 59,9 Billionen Won (ca. 45,6 Milliarden Euro) kaum verändert.

Doch es zeigt sich, dass auch Samsung große Probleme hat. Doch der Hersteller setzt seine Hoffnungen auf den boomenden 5G-Markt. Dort will man ganz vorne mitmischen.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply