Samsung’s Sicherheitspatch vom November 2020 im Detail

Samsung verteilt den Sicherheitspatch für November 2020 seit fast einer Woche. Wie üblich wurde der neueste Sicherheitspatch aus Sicherheitsgründen ohne Changelog veröffentlicht, nun aber hat Samsung die Patch-Details veröffentlicht.

Insgesamt behebt der Sicherheitspatch vom November 2020 5 kritische Schwachstellen, die in Android OS gefunden wurden, sowie 29 hohe und 31 mittlere Bedrohungen. Darüber hinaus behebt der Sicherheitspatch November 2020 fünf Samsung Vulnerabilities and Exposures (SVE), darunter eine Schwachstelle, die eine Umgehung von FRP (Factory REset Protection) durch Secure Folder ermöglichen würde.

Der Patch behebt auch ein Problem, durch das böswillige Parteien unter Ausnutzung der S Secure-App Zugriff auf den Inhalt einer gesperrten Galerie erhielten. S Secure ist aber ausschließlich in China und Indien verfügbar.

Eine weitere Bedrohung, die Galaxy-Geräte mit Android 10 und dem Exynos 990-Chipsatz betrifft, wurde mit dem Sicherheitspatch vom November 2020 beseitigt. Die Schwachstelle wurde im August gefunden und eröffnete Dritten die Möglichkeit, beliebigen Code auszuführen, was möglicherweise zur Preisgabe sensibler Informationen führen könnte.

Wie immer wird Samsung weiterhin den Sicherheitspatch November 2020 für alle seine Galaxy-Geräte veröffentlichen, die weiterhin für monatliche Sicherheitsupdates in Frage kommen.

Quelle(n):
SamMobile

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.