Schade! Samsung Galaxy S21-Reihe verzichtet komplett auf Speicherkarten

Leider haben sich die Gerüchte aus dem Vorfeld nicht bestätigt. Denn keines des 3 Flaggschiffe der Samsung Galaxy S21-Reihe verfügt über die Möglichkeit der Speichererweiterung. Auch nicht das Galaxy S21 Ultra!

Auch Samsung gesellt sich nun also zu den Herstellern, die auch den microSD-Slot verzichten. Speicher erweitern ist also bei den neuen Flaggschiffen nicht mehr möglich. Und das dürfte viele Fans enttäuschen.

Auch der südkoreanische Hersteller setzt also lieber auf die Cloud zum Speichern großer Datenmengen. Und dabei natürlich am besten auf seine eigenen Lösungen. Und diese kann man dann sogar noch bei Bedarf für mehr Speicher auch verkaufen.

Doch der Schritt war logisch. Denn gerade die immer schnelleren Smartphones werden durch veraltete und langsame Speicherkarten ausgebremst.

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

2 Antworten auf „Schade! Samsung Galaxy S21-Reihe verzichtet komplett auf Speicherkarten“

Hallo Schmidti,

Frage hierzu : „Denn gerade die immer schnelleren Smartphones werden durch veraltete und langsame Speicherkarten ausgebremst.“

Aber worin besteht da das Heilmittel durch Lösungen vom Hersteller? Cloud Speicher ist doch nicht schneller als SD oder? Interner Speicher ok aber ich verstehe grad nicht warum der Schritt logisch war und bin gespannt wie das zu verstehen ist. Ich persönlich werde mich damit von Samsung abwenden 🤨 Gruß, Christian

Wenn du im Wlan die Daten hochlädst, dann ist das meistens schneller als eine normale SD-Karte, logisch war der Schritt auch deswegen, weil ein microSD-Slot wieder ein Bauteil ist, was Geld kostet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.