Twitter: Elon Musk will die Hälfte der Mitarbeiter entlassen, um Kosten zu sparen

Twitter Logo
Quelle: Twitter

Der neue Twitter-Eigentümer Elon Musk plant laut Bloomberg die Entlassung von 50 Prozent der Twitter-Belegschaft. 3.700 Mitarbeiter wären davon dann betroffen. Der Hauptgrund für die Entlassungen ist eine Kostenreduzierung.

Die, die blieben dürfen, sollen dazu aufgefordert werden, ganztägig im Büro zu arbeiten, was eine Umkehrung der „Work-from-anywhere“-Politik darstellt, die Twitter zu Zeiten der Corona-Pandemie eingeführt hatte

Führungskräfte und Berater haben mit Elon Musk eine Reihe von Szenarien für die Entlassungen diskutiert. Betroffene Mitarbeiter sollen wohl eine Abfindung in Höhe von 60 Tagessätzen erhalten.

Die nächsten Monate werden zeigen müssen, ob Elon Musk der Richtige für den Kauf von Twitter war und es endlich profitabel wird oder ob er der Totengräber von Twitter ist.

Quelle(n):
Bloomberg

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert