Was Bluetti’s Solargeneratoren länger leben lässt – LiFePO4 Akkuzellen

Bluetti
Quelle: Bluetti

Alles begann mit den Solargeneratoren EB150 und EB240, den ersten Produkten von Bluetti, die im Jahr 2019 auf den Markt kamen. Etwa ein Jahr später veröffentlichten sie ihr Flaggschiff, den AC200 (der mit NCA-Zellen betrieben wurde), als Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo.

Dieses Projekt hat innerhalb von zwei Monaten fast 7 Millionen Dollar eingebracht. Seitdem steht Bluetti an der Spitze der technologischen Innovation und hat alle seine neuen Produkte mit LFP-Technologie über NCM, NCA und Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet.

Doch was sind LiFePO4-Akkus? Und warum setzt Bluetti auf genau diese Akkus?

LFP oder LiFePO4 steht für Lithium-Eisen-Phosphat und wurde 1996 erfunden. Für alle Wissenschaftsfreaks da draußen: Das Anodenmaterial ist LiaC6 und das Kathodenmaterial ist LibFePO4, wobei der Träger Li+ ist.

LFP-Akkus bieten eine der besten elektrochemischen Leistungen bei gleichzeitig geringerem Widerstand auf dem Markt. Ermöglicht wird dies durch das in dem Akku enthaltene Phosphat-Kathodenmaterial im Nanobereich.

Dies ermöglicht die folgenden Vorteile:

  • Langer Lebenszyklus
  • Thermische Stabilität
  • Höhere Strombelastbarkeit
  • Eine zusätzliche Sicherheitsebene

Wie funktionieren LiFePO4-Akkus?

Bluetti Battery Chemistry
Quelle: Bluetti

Ein LFP-Akku besteht im Wesentlichen aus den folgenden Komponenten:

  • Positive Elektrode (Kathode)
  • Negative Elektrode (Anode)
  • Elektrolyt
  • Abscheider
  • Lithium-Metalloxid (LiFePO4)
  • Graphit
  • Lithiumsalz
  • Polymermembran Aufladung

Aufladen

Beim Laden eines LiFePO4-Akkus werden Lithium-Ionen aus der Kathode freigesetzt und wandern zur Anode. Sie tun dies über den Elektrolyten.

Entladen

Wenn der Akku mit Strom belastet wird, findet die umgekehrte Reaktion statt. Die Lithium-Ionen wandern von der Anode zur Kathode.

Durch diese Bewegung der Lithium-Ionen entsteht ein Elektronenfluss zwischen diesen beiden Elektroden, der eine elektrische Ladung erzeugt.

Bluetti B230
Quelle: Bluetti

LiFePO4-Akkus vs. NCM & Lithium-Ionen-Akkus

Für diesen Abschnitt ist es vielleicht hilfreich, eine Vergleichstabelle von Bluetti, Jackery und Ecoflow sich anzusehen. Bluetti verwendet LiFePO4-Akkus, Jackery Lithium-Ionen-Akkus und Ecoflow NCM-Akkus.

HerstellerAkkuartKapazitätLadezyklenPreis
BluettiLiFePO4 2.000 Wh3.500$1,799
JackeryLithium-Ionen1.534 Wh500$1,599
EcoflowNCM2.016 Wh800$1,899

Auch wenn es sich hierbei um Dollar-Preise handelt kann man sofort sehen, dass Bluetti hier die Nase vorn hat. Der Preis im Verhältnis zu den Ladezyklen ist mit Abstand am besten. Dabei hat es auch noch fast die größte Kapazität – alles Dinge die zeigen, dass LiFePO4-Akkus deutlich kostengünstiger sind.

Bluettti AC200MAX+B230
Quelle: Bluetti

Warum LiFePO4-Akkus perfekt für Solargeneratoren geeignet sind

Leichtes Gewicht
LiFePO4-Akkus sind dafür bekannt, dass sie im Vergleich zu anderen Akku-Technologien leicht sind. Dies ist besonders wichtig, wenn diese in einem Solargenerator eingesetzt werden. Je weniger schwer ein Generator ist, desto mobiler ist er. Der neue AC200 MAX von Bluetti wiegt zum Beispiel nur 28,1 kg.

Das mag auf den ersten Blick viel klingen, aber man muss bedenken, wie viel Energiespeicherkapazität dieses Gerät hat. Für diese Energiedichte sind diese 28 kg so gut wie nichts.

Lange Lebensdauer
Einer der größten Vorteile der LFP-Akkus ist vielleicht ihre Fähigkeit, sich tausende Male zu laden und zu entladen. Im Falle von Bluetti können die neuesten Solargeneratoren über 3.500 Mal entladen werden.

Die LiFePO4-Technologie macht es möglich, diese Akkus über viele Jahre lang zu nutzen.

Hoher Wirkungsgrad
Im Gegensatz zu Blei-Säure-Akkus sind LFP-Akkus unglaublich effizient. Sie können bis zu 90 Prozent ihrer Kapazität nutzen, was bedeutet, dass Sie bei möglichst geringem Platzbedarf das Maximum aus Ihrem Solargenerator herausholen können.

Im Allgemeinen können LiFePO4-Akku aber auch über 90 Prozent ihrer Kapazität hinaus entladen werden.

Keine aktive Wartung
LFP-Batterien erfordern so gut wie keine Wartung. Das bedeutet, dass man nichts tun muss, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Sie können einfach geladen und entladen werden, ohne das man Angst davor haben muss, dass die Lebensdauer dadurch verkürzt wird.

Sicherheit
LiFePO4-Akkus sind tatsächlich sicherer als NCM-Akkus. Diese Akkus sind in einem luftdichten Aluminiumgehäuse untergebracht, das speziell entwickelt wurde, um Temperatur- und Druckschwankungen, Durchstößen und Stößen standzuhalten.

Extreme Temperaturen
Die Solargeneratoren von Bluetti sind in der Lage, in einem breiten Temperaturbereich zu arbeiten, was bedeutet, dass sie für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden können.

Die Temperatur ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor, wenn es um die Akkuleistung geht, und sie kann sich auf jeden Akku stark auswirken.

Fazit

Bluetti-Modelle wie das neue AC200 MAX in Verbindung mit dem B230 sind in der Lage, einem unglaubliche Mengen an Energie unterwegs zu liefern. Die Bluetti EP500 hingegen ist die Backup-Lösung für kleine Unternehmen oder aber Hausbesitzer, falls der Strom doch mal ausfallen sollte.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.