WhatsApp: Die Windows-App ist endlich nicht mehr Beta

WhatsApp

Ja, es gibt auch eine Windows-App von WhatsApp. Den meisten dürfte diese gar nicht bekannt sein, da vermutlich die Web-Version genutzt wird. Aber nach langer Entwicklung ist die App nun nicht mehr Beta.

Mehr zu WhatsApp:

Anfang dieses Jahres ermöglichte WhatsApp die Verknüpfung des Kontos mit einem Desktop-Computer. Diese Funktion ermöglicht es den Nutzern, Anrufe zu tätigen und zu empfangen und Nachrichten zu senden, ohne dass ihr Smartphone mit dem Internet verbunden ist.

Jetzt hat das Unternehmen eine native Windows-App auf den Markt gebracht, die nicht mehr das alte webbasierte Backend verwendet und so aktualisiert wurde, dass sie nativ unter Windows läuft. Die neue App kann über den Microsoft App Store heruntergeladen werden.

WhatsApp Windows App
Quelle: Microsoft App Store

Die native App ist im Vergleich zur webbasierten Version flüssiger und optimierter. Außerdem wurde die Oberfläche neu gestaltet, um sie sauberer und konsistenter mit der Windows-Oberfläche zu machen.

Nutzer müssen die App aber weiterhin mit einem Smartphone-Konto verknüpfen, das mit einer Telefonnummer verbunden ist. Sobald die Geräte verbunden sind, kann man die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzen, um Nachrichten zu senden und zu empfangen, WhatsApp-Anrufe zu tätigen und vieles mehr. Bis zu vier verknüpfte Geräte können verwendet werden. Wenn das Telefon offline ist wird 14 Tage nach der letzten Nutzung die verknüpften Geräte automatisch abgemeldet.

Quelle(n):
WhatsApp

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.