WhatsApp Multi-Device-Unterstützung könnte eine große Enttäuschung werden

WhatsApp bereitet sich endlich darauf vor, eine richtige Multi-Device-Unterstützung anzubieten. Diese soll es nach Jahren endlich ermöglichen, den Messenger auf mehreren Geräten unabhängig voneinander zu nutzen. Facebook-CEO Mark Zuckerberg und WhatsApp-CEO Will Cathcart bestätigten kürzlich diese kommende Funktion.

Nun sind weitere Details zu diesem Feature aufgetaucht – und diese klingen ein wenig enttäuschend. Laut WABetaInfo wird die Multi-Device-Unterstützung auf WhatsApp Web, WhatsApp Desktop und das Facebook Portal Smart Display beschränkt sein. Man wird also nicht in der Lage sein, denselben WhatsApp-Account auf einem zweiten Smartphone zu verwenden, zumindest nicht mit der ersten Version des Features.

Das ist dann doch eine massive Enttäuschung für viele. Es bleibt zu hoffen, dass diese Einschränkung nicht von Dauer ist. Der neue Bericht zeigt auch, wie diese Funktion funktionieren wird.

Benutzer müssen alle sekundären Geräte einzeln mit der Haupt-App auf einem Smartphone verknüpfen. Sobald das Konto mit anderen Geräten verknüpft ist, braucht man das Haupt-Smartphone nicht mehr, um online zu sein. Bis zu vier zusätzliche Geräte können verknüpft werden, aber leider gehört ein zweites Smartphone nicht dazu.

Nutzer müssen außerdem die aktuellste Version der App auf ihrem Smartphone installiert haben, um Anrufe und Nachrichten von WhatsApp Web, WhatsApp Desktop oder dem Portal Smart Display empfangen zu können.

Laut dem neuen Bericht wird die WhatsApp-Unterstützung für mehrere Geräte wahrscheinlich in einer Beta-Version erst in ein paar Monaten an die Nutzer ausgerollt werden.

Quelle(n):
WABetaInfo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.