Xiaomi Black Shark 3: OLED-Panels kommen von Samsung Display und BOE

Die Black Shark 3-Serie wurde Anfang März dieses Jahres als weltweit erste 5G-Gaming-Smartphones vorgestellt. Der Hauptunterschied zwischen den Standard- und den Profi-Modellen liegt in der Größe und Auflösung des Displays.

Es ist bereits über einen Monat her, dass diese beiden Geräte vorgestellt wurden. Erst jetzt sind aber die Panel-Lieferanten bekannt. Die OLED-Displays kommen von Samsung Display und BOE.

Xiaomi Black Shark 3
Xiaomi Black Shark 3 (Quelle: Xiaomi)

Nach Angaben von Branchenquellen wird das 6,7″ OLED-Panel des Xiaomi Black Shark 3 mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln von Samsung Display geliefert. Es handelt sich dabei um dasselbe OCTA-OLED-Panel, das das Unternehmen an Huawei für dessen neuen P40-Modelle liefert.

Samsung Display war der alleinige Lieferant der Displays für das Black Shark 2 und Black Shark 2 Pro. Das Xiaomi Black Shark 3 Pro hat ein 2.5D-OLED-Panel mit 7,1″ und einer Auflösung von 3.120 x 1.140 mit zusätzlicher Touch-Technologie von BOE.

Die OCTA-Technologie, die bei den Samsung-Display-Panels verwendet wird und die auf dem Standard Black Shark 3-Modell eingesetzt wird, ist jedoch besser als die Add-on-Touch-Panels von BOE auf dem Black Shark 3 Pro.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply