Xiaomi MIUI 14 vorgestellt

MIUI 14
Quelle: Xiaomi

Nach langem Warten hat Xiaomi endlich seine neueste Benutzeroberfläche, MIUI 14, vorgestellt. Diese Benutzeroberfläche basiert auf Android 13 und kommt mit vielen visuellen Änderungen, mehreren neuen Funktionen und verbesserter geräteübergreifender Zusammenarbeit. Xiaomi sagt, dass MIUI 14 im Vergleich zu MIUI 13 eine reduzierte Größe hat und mit einer verbesserten Systemarchitektur für mehr Leistung und Effizienz daherkommt.

Design

Die neueste MIUI 14 kommt mit einer deutlichen visuellen Überarbeitung. Das Unternehmen hat Änderungen an den Symbolen und der gesamten Benutzeroberfläche vorgenommen. Die Icons sind groß und ihre Größe kann angepasst werden. Darüber hinaus gibt es neue Widget-Formate und Homescreen-Ordner, die den Nutzern mehr Anpassungsmöglichkeiten bieten.

Außerdem bringt die Software neue Widgets für Haustiere und Pflanzen. Diese sind der Pixel Pals App für iOS ähnlich. Sobald Sie die Haustier-/Pflanzenverzierung auf dem Startbildschirm hinzugefügt haben, können Sie damit interagieren oder spielen.

MIUI 14
Quelle: Xiaomi

Leistung

Xiaomi hat bei der Vorstellung von MIUI 14 viel über die Leistung gesprochen. Der Hersteller hat viel daran gearbeitet, die Software leicht zu machen. MIUI 14 kommt mit einer neuen MIUI Photon Engine, die auf dem zugrunde liegenden Android-Kernel läuft. Dies ermöglicht es Entwicklern von Drittanbietern, flüssigere und energieeffizientere Anwendungen zu erstellen.

Der Speicherbedarf des Systems wurde stark reduziert und es gibt nur noch acht Apps, die nicht deinstalliert werden können. Xiaomi behauptet, dass die Flüssigkeit des Systems um bis zu 60 Prozent verbessert wurde. Nicht nur System-Apps, sondern auch Apps von Drittanbietern bieten eine verbesserte Leistung und Effizienz.

Neue Funktionen

Das größte Merkmal von MIUI 14 ist seine geringe Größe. Die Gesamtgröße der Firmware beträgt nur 13,09 GB, was im Vergleich zu den vorherigen Versionen von MIUI sehr wenig ist. Es gibt auch eine neue App-Säuberungsfunktion, die wenig genutzte Anwendungen komprimiert und nur eine Kopie von doppelten Dateien speichert.

Die Software bringt auch neue Optionen für das Benachrichtigungsmanagement. Nutzer können nun die residenten Benachrichtigungen mit nur einer Wischbewegung schließen. Außerdem erfordern neu installierte Anwendungen eine Autorisierung der Benachrichtigungen.

Der Datenschutz wird ebenfalls verbessert, da keine Nutzerdaten in der Cloud gespeichert werden und alle Aktionen lokal auf dem Gerät ausgeführt werden.

KI-Funktionen

MIUI 14 enthält mehrere neue KI-Funktionen. Die Benutzeroberfläche kann nun Text aus Bildern extrahieren. Benutzer können auch den Text auf einem Galeriebild drücken und halten, um ihn sofort zu erkennen. Es werden bis zu 8 Sprachen unterstützt. Außerdem gibt es eine Funktion für Live-Untertitel für Videokonferenzen.

Xiaomi hat auch den Mi AI Sprachassistenten deutlich verbessert. Er kann Dokumente scannen, übersetzen und Spam-Anrufe filtern. Er kann komplizierte tägliche Aufgaben mit einfachen Sprachbefehlen ausführen.

MIUI-Verknüpfung

MIUI 14 wird es Nutzern ermöglichen, sich nahtlos mit anderen Produkten des Ökosystems zu verbinden. Nach Angaben des Unternehmens werden mehr als eine Milliarde Geräte von zwei großen Interconnection Centern unterstützt. Es gibt eine aktualisierte Schnittstelle für gekoppelte Geräte, bei der jedes Gerät seinen eigenen Platz auf dem Bildschirm einnimmt, von denen einige von einem zum anderen bewegt werden können, um Eingaben zu wechseln.

Das Xiaomi Magic Center, eine Plattform, mit der man die Xiaomi-Produkte verwalten kann, wurde ebenfalls überarbeitet und bietet nun eine verbesserte Verbindungsgeschwindigkeit zwischen den Geräten. Laut Xiaomi hat der neue Hochgeschwindigkeits-Verbindungsbus die Geschwindigkeit der Kopfhörerverbindung um 50 Prozent, die Geschwindigkeit der mobilen TV-Verbindung um 12 Prozent und die Bildübertragung beim Streaming um 77 Prozent erhöht.

MIUI 14 Interconnection
Quelle: Xiaomi

Familienservice

Die neueste Version von MIUI soll noch familienfreundlicher sein. Sie kommt mit verschiedenen Familiendiensten, mit denen man Gruppen mit bis zu 8 Mitgliedern erstellen und verschiedene Rollen mit unterschiedlichen Berechtigungen zuweisen kann. Nutzer können Fotoalben mit ihren Familiengruppen teilen. Jeder in der Gruppe kann neue Elemente ansehen und hochladen.

Die Familiendienste ermöglichen auch den Austausch von Gesundheitsdaten wie Herzfrequenz, Blutsauerstoff und Schlaf mit Familienmitgliedern. Darüber hinaus gibt es verschiedene Optionen für die elterliche Kontrolle, die es den Nutzern ermöglichen, die Bildschirmzeit zu begrenzen, die Nutzung von Apps einzuschränken, einen sicheren Bereich einzurichten und vieles mehr.

MIUI 14 Photos
Quelle: Xiaomi

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert