Achtung: Google warnt vor Xiaomi Quick Apps!

Google warnt aktuell vor Xiaomi Quick Apps. Die App wird von Google Play Protect derzeit als nicht sicher eingestuft.

55 Berechtigungen. Welche App verlangt so viele Berechtigungen? Und dann kann man diese noch nicht einmal löschen. Die Rede ist von den Xiaomi Quick Apps. Diese stuft Google derzeit als gefährlich ein.

Die App ist auf allen Xiaomi Smartphones vorinstalliert. Und nun hat ein Update der App beim Sicherheitssystem Google Play Protect Alarm geschlagen wie die Jungs von Android Police berichten.

Zwar ist die App nicht im Google Play Store zu finden und wird über Xiaomi direkt ausgeliefert, Google Play Protect hat aber Alarm geschlagen, weil auf Android-Smartphones alle installierten Apps auf Malware geprüft werden.

Folgende Meldung kommt von Google, dass die App „Daten sammelt, mit denen du verfolgt werden kannst“. Also eine heikle Angelegenheit. Denn die eingangs erwähnten 55 Berechtigungen haben es nämlich in sich.

Die Xiaomi Quick Apps können im Prinzip auf euren Smartphones schalten und walten wie sie wollen. Alles, was es an persönlichen Daten auf dem Smartphone gibt, wird eifrig gesammelt und anschließend an Server mit der Adresse „v.id.mi.com“ gesendet.

Und das alles womöglich nur, um personalisierte Werbung auf den Geräten ausspielen zu können. Xiaomi selbst hat sich dazu leider noch nicht geäußert.

https://twitter.com/vyas_yalamudi/status/1194862987581878272

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

2 Comments

  1. Ich bin auch Blogger und lese deinen Blogvauch öfter, aber wie kann man auf diesen Zug der Panikmache aufspringen?

    Hast du dir alleine mal die Berechtigungen der Facebook oder Google Apps angeschaut? Alleine die Google App hat schon 50 Berechtigungen. Und dabei stehen nicht mal diese drin wo sie das Mikrofon einschalten um mitzuhören zum Beispeil.

Leave a Reply