Analyst sicher: Es wird keine Nachfolger für PlayStation 5 und Xbox Series X geben

Ein Analyst ist sich sicher, dass die neuen Gaming-Konsolen Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Series X keine Nachfolger mehr bekommen werden.

Der Lebenszyklus der Spielkonsolen von Sony als auch von Microsoft ist mit durchschnittlich 6-7 Jahren länger als der der meisten modernen PCs.

Angesichts der Tatsache, dass sich die Spielkonsolen der nächsten Generation in der Herstellung teuer erwiesen haben als angenommen und sich angeblich wohl auch nicht so gut verkaufen werden, werden Sony und Microsoft ihren Lebenszyklus noch weiter verlängern wollen.

Doch in dem nächsten Jahren werden dann die Cloud-Gaming-Dienste eine immer stärkere Entwicklung haben, so dass dann weder für die PlayStation 6 noch den Nachfolger der Xbox Series X Platz wäre.

Auch wenn Cloud-Gaming-Dienste wie Google Stadia und Apple Arcade derzeit noch nicht in der Lage sind, mit Spielkonsolen zu konkurrieren, so könnte es doch in den nächsten sieben Jahren erhebliche Verbesserungen geben, vor allem bei der Leistung, der Anzahl der Spiele und anderen Aspekten. Und dann wird das „Cloud-Gaming“ in der Lage sein, der PlayStation und Xbox echte Konkurrenz zu machen.

Gleichzeitig werden Cloud-Dienste den traditionellen Vorteil der Flexibilität haben: Spielen auch auf einem Smartphone, sogar auf einem Tablet, PC oder Laptop. Auf der Grundlage solcher Schlussfolgerungen gehen die Analysten von Citi Securities Japan davon aus, dass die PlayStation 6 und ein Xbos Series Nachfolger möglicherweise nicht mehr erscheinen werden.

Die User werden sich bis dahin dann an Cloud-Gaming-Dienste gewöhnen, und sie werden einfach keine zusätzliche Konsole mehr benötigen.

Quelle(n):
mydrivers

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.