Android Auto macht sich endlich frei für Drittanbieter

Android Auto macht endlich den entscheidenden Schritt hin zur Öffnung für Drittanbieter-Apps

Es wurde ja auch langsam Zeit. Denn endlich öffnet Google sein Android Auto auch für Drittanbieter Apps. Endlich werden Apps für die Navigation, für das Parken und zum Laden von Elektrofahrzeugen den Weg auf diese Plattform finden.

Android Auto ist zwar nur noch als Übergangslösung zu sehen, denn mit dem Google Driving Assistant Mode und der Google-Lösung für Autohersteller wird es zukünftig ja dann was Neues geben. Doch bis dahin dürfte es noch ein wenig dauern und so legt man nochmals bei Android Auto Hand an.

Bereits im letzten Sommer gab Google bekannt, dass man Navigations-Apps von Drittanbietern auch in Android Auto anbieten möchte. Da sind nun die letzten Tests im Gange. Und so plant man dann auch nun die Freigabe für weitere Apps.

Alle Entwickler können nun ihre Apps für Android Auto anpassen und diese im Google Play Store einreichen. Und es ist davon auszugehen, dass es dann eine ganze Menge neuer Apps geben wird, die dieses Angebot dankend annehmen werden.

Jedoch sind die Bereiche noch eingeschränkt, Google akzeptiert nur Drittanbieter-Apps aus den Bereichen Navigation, zum Parken oder Laden für E-Autos. Bis diese dann aber auch final den Weg in Android Auto finden werden, dürften sicherlich noch einige Monate ins Land ziehen.

Quelle(n):
Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.