Berlin: Ab 2030 nur noch elektrische Busse

OnePlus 8 Pro Brandenburger Tor

In Berlin wird es ab 2030 nur noch elektrische Busse geben. In den nächsten 10 Jahren sollen dann alle Diesel-Busse in der Hauptstadt durch die neuen Busse abgelöst werden.

Der Berliner Senat hat einen neuen BVG-Verkehrsvertrag bis 2035 beschlossen. Der Vertrag sieht vor, dass künftig nur noch elektrische Busse durch die Hauptstadt fahren sollen.

Bisher sind in Berlin nur 61 Elektrobusse im Einsatz, dafür aber noch rund 1.500 Dieselbusse. Bis Ende des Jahres sollen es 137 E-Busse, bis Ende 2021 sollen dann mindestens 250 E-Busse in Berlin bereits im Einsatz sein. Zwei Milliarden Euro lässt sich die BVG die Umstellung kosten.

„Dieser Verkehrsvertrag markiert den Aufbruch in eine neue Ära der Investitionen. Die BVG wird ihren Fuhrpark und ihr Netz in den kommenden Jahren erneuern, erweitern, klimafreundlich umbauen und damit entscheidend verbessern: Genau dies ist der richtige Weg, um den ÖPNV für die Berlinerinnen und Berliner sowie ihre Gäste so attraktiv zu machen, dass ein Umstieg vom privaten PKW leicht fällt“

Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Quelle(n):
Omnibus-News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.