China greift US-Präsident Biden wegen verschärftem Huawei-Verbot an

China und die USA sind immer noch in vielen Fragen zerstritten. Die Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern haben sich inzwischen weiter verschlechtert, was sich auf die technologische Entwicklung auswirkt.

Ursprünglich gab es Hoffnungen, dass die neue US-Regierung unter Präsident Biden die Situation zwischen den USA und China verbessern könnte. Jedoch scheint dies nicht so zu kommen, im Gegenteil, auch der neue US-Präsident greift weiter hart gegen Huawei durch. Als erste Maßnahme verschärft Präsident Biden das Vorgehen gegen Huawei.

Einige der Zulieferer von Huawei wurden über Änderungen ihrer zuvor genehmigten Lizenzen zur Belieferung von Huawei informiert. Diese Änderungen erschweren ihnen die Lieferung von Komponenten an Huawei. Die Regierung verhängt außerdem ein Verbot für alle Artikel, die in oder mit 5G-Geräten verwendet werden. Als Reaktion darauf verurteilt die chinesische Regierung das Vorgehen von Präsident Joe Biden. Laut China sollte niemand den USA vertrauen. China behauptet, dass die USA „kein zuverlässiges Land ist, dem man vertrauen kann.“

Dieses neue Verbot der Biden-Administration wird ab dieser Woche in Kraft treten. Der Sprecher des Außenministeriums, Zhao Lijian, behauptet, dass es bei dieser Art von Gerangel keinen Gewinner gibt. Ihm zufolge werden diese neuen Maßnahmen sowohl die USA als auch China betreffen. Offenbar ist das den USA egal.

„Es wird den technologischen Austausch und den Handelsaustausch der beiden Länder und der Welt insgesamt ernsthaft stören, es wird die globalen Industrie- und Lieferketten untergraben … Die USA sollten die Unterdrückung chinesischer Unternehmen sofort stoppen und chinesische Unternehmen in einer fairen, gerechten und nicht-diskriminierenden Weise behandeln.“

Zhao Lijian, Sprecher des chinesischen Außenministeriums

Die US-Regeln verbieten den Export von bestimmten Komponenten wie Halbleitern, Antennen und Batterien an Huawei. Die Regeln zielen speziell auf die 5G-Entwicklung ab. Offensichtlich wollen die USA nicht, dass Huawei ihre Technologie nutzt, um sie im Bereich 5G zu übertreffen. In dieser Hinsicht hat Huawei eine Menge Arbeit zu erledigen. Einige Firmen haben bereits eine spezielle Lizenz, um an Huawei zu liefern. Andere Firmen haben jedoch nicht das gleiche Privileg. Während Huawei also um Komponenten kämpft, verlieren die US-Lieferanten Geld.

Die U.S.-Gesetze zum Verbot von Huawei waren vom ersten Tag an sehr komplex. Viele Unternehmen verstehen das Ausmaß des Verbots nicht. Die US-Regierung betrachtet Huawei als eine nationale Sicherheitsbedrohung. Doch eigentlich haben die USA nur Angst davor, technologisch weiter ins Hintertreffen zu geraten.

Quelle(n):
Aljazeera

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.