Xiaomi: Erste Erfolge vor Gericht wegen US-amerikanischer Einschränkungen

Ein Bundesrichter in Washington hat dem Verteidigungsministerium untersagt, US-Investitionen in den chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi zu beschränken. Deshalb dürfen amerikanische Investoren weiterhin Xiaomi-Aktien kaufen.

In den letzten Tagen der Administration von Donald Trump hatte das Verteidigungsministerium Xiaomi auf eine Liste von Unternehmen gesetzt, die angeblich mit dem chinesischen Militär in Verbindung stehen, was zu finanziellen Beschränkungen führte, die später in Kraft treten sollten. Aber gestern stellte sich US-Bezirksrichter Rudolph Contreras hinter Xiaomi, das sagte, dass der Schritt das Unternehmen seiner Rechte auf ein ordentliches Verfahren beraubt.

Contreras sagte, dass Xiaomi den Fall am Ende wahrscheinlich gewinnen wird und erließ eine erste Anordnung, um zu verhindern, dass dem Unternehmen „irreparabler Schaden“ zugefügt wird. Xiaomi hat gesagt, dass es plant, weiterhin zu fordern, dass das Gericht die fiktive Beziehung des Unternehmens mit dem chinesischen Militär für illegal erklärt.

Im November unterzeichnete der ehemalige Präsident Donald Trump ein Dekret, das US-Investitionen in chinesische Firmen verbietet, die dem Militär gehören oder von ihm kontrolliert werden, um Druck auf Peking auszuüben.

US-Bezirksrichter Rudolph Contreras kommentierte: „Das Gericht ist etwas skeptisch, dass es tatsächlich um ernsthafte nationale Sicherheitsinteressen geht.“

Mittlerweile ist ja auch bekannt, warum Xiaomi im Januar auf die schwarze Liste gesetzt wurde. Das klingt im Nachhinein dann doch etwas unglaubwürdig, was der ehemalige US-Präsident dann damals als vermeintliche Gründe für das Listing von Xiaomi anführte.

Quelle(n):
GizChina

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.