Corona-Warn-App 2.9: Diese Neuerungen sollen kommen

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App 2.8 ist gerade erst erschienen, da ist auch schon bekannt, was uns für Neuerungen bei der nächsten Version 2.9 erwarten. Auf Github sind nun die ersten Informationen zur kommenden Version der Warn-App veröffentlicht worden.

Seit Version 2.5 kann man in der Corona-Warn-App das Genesenen-Zertifikat hinterlegen. Dieses läuft jedoch nach 6 Monaten ab. Und dann? Dann braucht die Person nur eine Impfung zu erhalten, um als vollständig geimpft zu gelten. Und diese einmalige Impfung, egal mit welchem Wirkstoff, soll dann in der Version 2.9 als vollständige Impfung angezeigt werden.

Auch die Auffrischungsimpfungen, die es ab September für die ersten besonders bedrohten Bevölkerungsgruppen geben soll, können dann in der Corona-Warn-App 2.9 digital hinterlegt werden. Auch die Check-In’s sollen weiter ausgebaut werden, da hier vielfach nur die Luca-App zum Einsatz kommt, die in den letzten Wochen allerdings heftiger Kritik ausgesetzt ist. Ein Check-In via Luca-App QR-Code ist aber wohl weiterhin nicht möglich.

Alles in allem erwarten uns also bei der neuen Version 2.9 wieder zahlreiche sinnvolle Änderungen, die die Nutzung zukünftig einfacher gestalten sollten. Wenn dann noch der Luca-App QR-Code mit der Corona-Warn-App eingelesen werden könnte, wäre die Warn-App wohl langsam so, wie sie hätte von Anfang an sein sollen/können/müssen.

Quelle(n):
Github

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.