Corona-Warn-App: Verträge letztmalig bis Mai 2023 verlängert

Corona-Warn-App
Quelle: SAP Deutschland SE & Co. KG

Am 31. Mai 2023 könnte Schluss sein mit der Corona-Warn-App. Das Gesundheitsministerium hat nun entschieden, eine letzte Option zur Verlängerung des Vertrags bis Mai kommenden Jahres zu ziehen.

Bislang hat sich die Bundesregierun die Corona-Warn-App 150 Millionen Euro kosten lassen. Und dürfte dann bis Ende Mai nächsten Jahres noch die eine oder andere Million verschlingen. Doch dann soll endgültig Schluss sein mit der App.

Diese wurde ja vom Robert-Koch-Institut in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom und SAP auf die Beine gestellt. Wie es dann mit der App weitergeht, ob sie eingestellt oder unter einem neuen Nutzungsszenario in anderer Form weiter genutzt werden wird, muss sich dann zeigen.

War die Corona-Warn-App ein Erfolg? Darüber lässt sich wohl streiten, je nachdem, welche Punkte man sich dabei ansieht. Sicherlich hatte sich die Regierung mehr davon erhofft, das dürfte sicher sein. Wie gesagt, spannend dürfte sein, ob die App in irgendeiner anderen Form dann weitergeführt werden wird.

Quelle(n):
Spiegel

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.