Die OnePlus Watch scheint sich zu einem gigantischen Flop zu entwickeln

Auch OnePlus hat sich an eine Smartwatch gewagt – hätte man dies wohl besser nicht gemacht

Oje OnePlus, dass ist wohl gehörig schiefgegangen!? Denn weltweit wird die erste Smartwatch des Herstellers gehörig verrissen. Und kommt in allen Tests nicht wirklich gut weg, um es mal vorsichtig auszudrücken. Doch was genau wird bemängelt?

Grob zusammengefasst kann man sagen, dass die Uhr „langweilig“ und nicht wirklich „smart“ sein soll. Ich selbst kann es nicht beurteilen, ich hatte sie noch nicht in den Händen. Dafür aber eine ganze Reihe anderer Blogs und Tech-Seiten, die alle kein wirklich gutes Haar an der Uhr lassen.

Übel nimmt man wohl vor allem, dass OnePlus versucht hat, Wear OS zu klonen und dabei noch schlimmer gemacht zu haben. So fehlt ein Always-on-Display trotz AMOLED, es gibt keine Unterstützung für Drittanbieter-Apps und es hakt wohl noch an allen Ecken in der Software. Da wird es wohl noch reihenweise Updates geben müssen.

Sie sieht gut aus, ist aber wohl eher ein Fitnesstracker im Gewand einer Uhr, wird bemängelt. Mit einer echten Smartwatch soll die OnePlus Watch nicht wirklich was zu tun haben.

Die EUR 159,00 als Preis hören sich erstmal verlockend an, doch der gebotene Gegenwert gibt es nicht her. Da gibt es dann doch reihenweise günstigere Alternativen.

Quelle(n):
Android Central9TO5Google | Engadget | The Verge | Gizmodo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.