Die Oppo-ifizierung von OnePlus ist abgeschlossen, neues „vereinheitlichtes“ OS aus ColorOS und OxygenOS kommt

OnePlus Logo
Quelle: OnePlus

Jetzt hat OnePlus-CEO und -Mitbegründer Pete Lau verkündet, dass das Unternehmen in eine neue Phase eintritt, die er als „OnePlus 2.0“ bezeichnete. Damit ist nun die Oppo-ifizierung von OnePlus abgeschlossen. Daher ist OnePlus 2.0 eigentlich die falsche Wahl, denn was man nun so lesen kann bedeutet eigentlich, dass OnePlus nur noch eine Untermarke on Oppo sein wird.

So wurde nun bestätigt, dass es auch für OxygenOS keine Zukunft mehr geben wird. Zukünftige OnePlus-Smartphones – und natürlich auch die von Oppo – werden mit einem „vereinheitlichten“ OS aus ColorOS und OxygenOS erscheinen. Noch gibt es für das neue OS aber keinen Namen.

Unified global OS OnePlus and OPPO
Quelle: OnePlus

Die ehemals individuellen Technik- und Entwicklungsteams von OnePlus und Oppo sind nun vollständig zusammengelegt. Das hatte dann auch gleich mal zur Folge, dass 20 Prozent der Entwickler auch gleich entlassen wurden. Bezeichnenderweise sind die einzigen Teams, die nicht fusioniert haben, die PR-Teams, die weiterhin einzeln für ihre jeweiligen Marken arbeiten werden.

Unified global OS Timeline
Quelle: OnePlus

„Wir werden das vereinheitlichte Betriebssystem speziell für OnePlus-Geräte anpassen, um sicherzustellen, dass es Ihre Erwartungen erfüllt, indem wir es zum Beispiel so sauber und leichtgewichtig wie bisher halten und weiterhin entsperrte Bootloader unterstützen.“

Pete Lau
OnePlus Camera-focus
Quelle: OnePlus

Verdoppelung der Anstrengungen im Bereich Kamera

In diesem Jahr ging OnePlus eine strategische Partnerschaft mit dem schwedischen Kamerahersteller Hasselblad ein, die OnePlus dabei half, die Kamera des OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro zu optimieren. OnePlus sagt, dass dies eine langfristige Partnerschaft ist, und fügt hinzu, dass es weiterhin mit dem Kamerahersteller zusammenarbeiten wird, um die Farbleistung zu verbessern.

Darüber hinaus bestätigte OnePlus, dass es sich auf die Verbesserung der Benutzererfahrung seiner Kamera-App konzentrieren wird. Das Unternehmen plant außerdem, in die Entwicklung fortschrittlicher Zoomfunktionen, eines neuen Farbfilter-Arrays, einer verbesserten Bildstabilisierung und von Kameramodulen der nächsten Generation zu investieren.

OnePlus lässt Sie den Bootloader seiner neuen Telefone weiterhin entsperren

Während das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben hat, wie das neue Betriebssystem heißen wird, hat es eine wichtige Ankündigung gemacht, die für die Custom-ROM-Community von Interesse ist: OnePlus wird weiterhin Bootloader-Unlocking auf seinen neuen Handys anbieten.

Neue OnePlus-Geräte wie das OnePlus Nord 2 laufen bereits mit OxygenOS, das auf einer ColorOS-Basis aufsetzt. Mit der heutigen Ankündigung hat OnePlus den Grundstein für das einheitliche Betriebssystem gelegt, das weltweit auf OnePlus- und OPPO-Geräten laufen wird.

„Indem wir unsere Software-Ressourcen bündeln, um uns auf ein einheitliches und aktualisiertes Betriebssystem für OnePlus- und OPPO-Geräte weltweit zu konzentrieren, werden wir die Stärken beider Systeme in einem noch leistungsfähigeren Betriebssystem vereinen: das schnelle und reibungslose, unbeschwerte Erlebnis von OxygenOS und die Stabilität und die umfangreichen Funktionen von ColorOS.“

OnePlus

Die nächste Frage, die sich aus dieser Vereinheitlichung des Betriebssystems ergibt, ist natürlich, ob die Bootloader der OnePlus-Geräte weiterhin entsperrbar sein werden oder nicht. Schließlich können OPPO-Geräte überhaupt nicht entsperrt werden.

OnePlus hat diese Befürchtungen zerstreut und versichert, dass zukünftige OnePlus-Geräte, die mit dem vereinheitlichten Betriebssystem ausgeliefert werden, weiterhin die Bootloader-Entsperrung unterstützen werden.

Das integrierte/vereinheitlichte Betriebssystem wird im Jahr 2022 auf der OnePlus-Flaggschiff-Serie erscheinen, die vermutlich OnePlus 10 heißen wird. Die Integration des Betriebssystems wird mit dem nächsten großen Android-Update für bestehende Geräte (d. h. Android 12) im Jahr 2022 vollständig abgeschlossen sein.

Quelle(n):
xda-developers

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.