Die Rolle mobiler Apps im Alltag

yura-fresh-n31x0hhnzOs-unsplash
Photo by Yura Fresh on Unsplash

Im April 1973 wurde das erste Mal in der Geschichte mit einem Handy telefoniert. Seither fand ein rasanter Wandel statt. Schließlich wurde 2007 das erste uns heute bekannte Smartphone von Apple auf den Markt gebracht – und damit auch die mobilen Apps. Seit dem ersten Mobiltelefon, rund drei Jahrzehnte später, können wir uns ein Leben ohne Smartphones und den dazugehörigen Apps nicht mehr vorstellen. Die Apps speichern unsere Erinnerungen, sagen das Wetter stets hervor und helfen uns, falls wir GPS benötigen.

Vielen Menschen ist jedoch gar nicht bewusst, wie mobile Applikationen uns täglich begleiten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die Wichtigkeit von verschiedenen Apps, die Vor- und Nachteile und wie Unternehmen dies zu deren Vorteil nutzen.

Meist genutzte Applikationen

Hier einige Beispiele, wie mobile Apps in unserem Alltag verankert sind:

  • Kommunikation: Das Handy wurde bekanntlich zur Kommunikation ins Leben gerufen. Egal ob Telefon, SMS oder Whatsapp, wir haben immer die Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren.
  • Organisation: Wir können unseren Bürokalender mit unserem privaten Kalender synchronisieren. Wir können uns stets ohne Stift und Papier Notizen machen und unsere Erledigungen bzw. Erinnerungen im Auge behalten.
  • Online-Handel: Sie sind unterwegs unterwegs und benötigen eine Jacke für das Event am Wochenende? Kein Problem, Online-Shopping bei tausenden von Anbietern ist mit einer Express-Lieferung möglich.
  • Finanzen: Beim Online Banking ist das Smartphone zwingend. Auch wenn man sich über den Computer einloggt, muss man seine Identität am Handy bestätigen. Rasch die Rechnungen bezahlen und sein Wertschriftenportfolio checken wird zum Klacks. Diese 2-Schritt-Authentifizierungsmethode nutzt heute übrigens nicht nur Banken, sondern diverse andere Branchen.
  • Buchungen verwalten: Der nächste Flug kann direkt bei der Airline-App gebucht werden. Das passende Hotel finden Sie in der App von Booking.com. Falls Sie ein Konzertticket bei Ticketmaster erworben haben, können Sie teilweise nicht mehr nur einen Screenshot vorweisen, sondern müssen direkt in die App und die Tickets aufrufen.
  • Lieferdienste: Ein fauler Abend auf dem Sofa und mit nur wenigen Klicks können Sie ein 3-Gänge-Menü bestellen. Oder wenn Sie keine Zeit zum Einkaufen hatten, können Sie frische Lebensmittel direkt zur Haustüre liefern lassen. Dies gilt ebenso für ganze Ernährungspläne, beispielsweise für Sportler.
  • Entertainment: Die Streaming Plattformen sind alle als mobile App verfügbar, man kann den gewünschten Film herunterladen und offline ansehen. Die Sozialen Medien haben die gesamte Welt erobert. Egal ob TikTok, Youtube oder Instagram, jede Sekunde werden unzählige Arten von Content veröffentlicht. Des Weiteren gibt es Unmengen von Spielen im App Store oder Google Store herunterzuladen.
  • Bildung: Den Weg zur Bibliothek kann man sich heutzutage sparen mit tausenden von E-Books, Journalen oder einschlägiger Lektüre. Mit Sprach-Apps oder einer Lernkartei kann man unterwegs gemütlich an den persönlichen Lernzielen arbeiten.

Vor- und Nachteile von mobilen Apps im täglichen Gebrauch

Das digitale Zeitalter ist hier. Smartphones und mobile Applikationen sind ein Bestandteil unseres Lebens. Heutzutage besitzen rund 75 Prozent der deutschen Bevölkerung ein Smartphone. Mit dem riesigen Angebot an Handytarifen von o2, LogiTel oder Vodafone ist die Mehrheit der Benutzer rund um die Uhr erreichbar bzw. online. Damit kommen viele Vorzüge mit sich, doch auch einige Schattenseiten.

Hier ein Überblick:

Vorteile:

  • Erreichbarkeit jederzeit
  • Zeitsparend
  • Ortsunabhängig
  • Hilfe bei Organisation
  • Wichtiger Informationsfluss (Neuigkeiten)
  • Teilweise ohne mobile Daten / Internet nutzbar

Nachteile:

  • Bei Unverfügbarkeit von Internet, kann man viele Apps nicht nutzen
  • Ablenkung
  • Potenzielle Handysucht

Perspektivenwechsel: Wichtigkeit von Apps aus Sicht von Unternehmen

Mit der Digitalisierung in praktisch jeder Branche entstand mit mobilen Apps definitiv ein komplett neuer Marktplatz für Unternehmen. Man kann diese nutzen, um die Absätze zu erhöhen oder einen neuen Marketingkanal zu schaffen. Mit Sozialen Medien und eigenen Apps hat sich die Kommunikation zu Kunden sowie die Kundenbindung vereinfacht, das ganze ohne Entfernungs- und Zeitbarrieren.

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert