Elon Musk: Tesla Full Self-Driving wird in „6 bis 10 Wochen“ starten

Elon Musk sagt, die Neufassung von Teslas Autopilot/Full Self-Driving (FSD) werde zu „Quantensprung“-Verbesserungen führen. Die neue Version wird in den kommenden „sechs bis zehn Wochen“ ausgerollt werden.

Tesla durchläuft derzeit „eine bedeutende grundlegende Neufassung des Tesla-Autopiloten“. Als Teil der Neufassung sagt CEO Elon Musk, dass „das neuronale Netz immer mehr von dem Problem absorbiert“.

Elon Musk behauptet, dass der neue Autopilot zu einem „Quantensprung“ führen wird:

„Die Verbesserung des FSD wird ein Quantensprung sein, weil es sich um eine grundlegende Neufassung der Architektur handelt und nicht um eine inkrementelle Anpassung. Ich selbst fahre den „Bleeding Edge Alpha Build“ in meinem Auto. Nahezu keine Eingriffe zwischen Wohnung und Arbeitsplatz. Begrenzte Veröffentlichung in 6 bis 10 Wochen“

Elon Musk

Letzten Monat sagte der CEO, dass das Autopilot-Update zwei bis vier Monate entfernt ist, und es wird Tesla helfen, mehr Funktionalitäten viel schneller zu implementieren.

„Begrenzte Freigabe“ bedeutet im Allgemeinen, dass Tesla das Update zuerst an „Early Access“-Besitzer weitergeben wird, die eine fortgeschrittene Betaversion einiger neuer Funktionen testen und Feedback geben, bevor Tesla es an die breitere Flotte weitergibt.

„Also testete ich persönlich den neuesten Alpha-Build der vollständig selbstfahrenden Software, wenn ich mein Auto fahre, und es ist wirklich, denke ich, zutiefst besser, als die Leute realisieren. Es ist einfach erstaunlich. Es ist also fast so weit, dass ich von zu Hause zur Arbeit fahren kann, ohne dass ich eingreifen muss, obwohl ich Baustellen und die unterschiedlichsten Situationen durchlaufe. Aus diesem Grund bin ich sehr zuversichtlich, dass die volle Selbstfahrfunktionalität bis zum Ende dieses Jahres abgeschlossen sein wird, denn ich fahre sie buchstäblich selbst.“

Elon Musk

Quelle(n):
Electrek

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.