Google bringt Fuchsia OS auf das Nest Hub Max Smart Display

Google Fuchsia OS Logo
Quelle: Google

Es ist schon mehr als ein Jahr her, dass Google das Fuchsia OS veröffentlicht hat. Das erste Gerät, das das neue Betriebssystem erhielt, war der 2018 eingeführte Nest Hub. Jetzt bringt Google das neue Betriebssystem auf das Nest Hub Max Smart Display.

Das Update wird seit dieser Woche an eine begrenzte Anzahl von Nutzern verteilt, die sich für das Preview-Programm angemeldet hatten. Bevor das Update dann für alle Geräte ausgerollt wird, wird Fuchsia OS ausgiebig auf Herz und Nieren auf dem Gerät getestet.

Nest Hub Max-Nutzer werden nichts bemerken, für sie wird sich nicht viel ändern. Die Systemoberfläche und -funktionen bleiben auch nach dem Wechsel auf Fuchsia OS unverändert.

Seit Jahren versucht Google, ein „Nicht-Linux“-Betriebssystem von Grund auf zu entwickeln, und das Ergebnis ist mit Fuchsia OS da. Man kann davon ausgehen, dass Google Fuchsia OS auch auf alle zukünftigen Google Smart Displays ausrollen wird.

Einen Android-Ersatz sehen wir mit Fuchsia OS allerdings nicht.

Quelle(n):
9TO5Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.