Google: Macht man es Huawei etwa leicht?

Huawei Logo

Anscheinend scheint Google für Huawei die Zügel etwas lockerer laufen zu lassen. Es gibt immer mehr Hinweise auf eine einfache Installation der Google-Dienste.

Eigentlich dürfte eine Installation der Google-Dienste und Apps auf den neuen Huawei Mate 30-Modellen extrem kompliziert zu sein. Doch in immer mehr Videos sieht man, dass die Installation dann doch sehr einfach zu sein scheint.

Ja selbst Google Pay funktioniert dann, und das dürfte wirklich nicht sein. Denn dafür ist eigentlich eine Google-Zertifizierung notwendig, damit Huawei die Anforderungen für das SafetyNet erfüllt.

So soll Google anscheinend die Zügel gelockert haben und auch das Fingerabdrucksystem von Huawei auf eine Whitelist gesetzt haben. Nur so ist zu erklären, warum auch Google Pay auf den neuen Huawei-Flaggschiffen funktioniert.

„Ich wollte untersuchen, warum dies funktioniert, und die einzige Antwort, die ich finden kann (nachdem ich mit ein paar Entwicklern gesprochen habe), ist, dass Google den Fingerabdrucksensor des Huawei Mate 30 Pro auf die Whitelist gesetzt zu haben scheint.

Ich bin nicht überrascht, dass Google so viele Hindernisse wie möglich für die Verwendung von Gapps auf dem Mate 30 Pro beseitigt. Keine Warnung „Gerät ist nicht zertifiziert“. Whitelist zum Bestehen von SafetyNet. Sie hätten auch nichts tun können, was wirklich frustrierend gewesen wäre. Ich bin mir nur nicht sicher, wie legal das ist.“

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Ob das legal ist, dass Google Huawei etwas entgegenkommt, muss sich noch zeigen. Sicherlich dürfte die US-Regierung darüber nicht sehr erfreut sein.

Quelle(n):
@MishaalRahman

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19330 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*