Google Maps Assistant Driving Mode startet in Deutschland, heißt aber anders

Der Google Maps Assistant Driving Mode startet nach etwas Verwirrung nun auch endlich in Deutschland. Google hat es in den letzten Monaten geschafft, die User maximal zu verunsichern, und selbst mit dem jetzigen Rollout geht es weiter.

Nun geht es tatsächlich in Deutschland mit dem Assistant Driving Mode in Google Maps los. Zu Ostern kam von Google Deutschland die Information, dass die neue Funktion für deutsche Nutzer endlich verfügbar sei. Zwei Wochen später hieß es dann aber schon wieder, dass man die Funktion vorerst nur für englischsprachige Nutzer in wenigen Ländern verteilt werden wird.

Google Maps "Auto"-Funktion
Quelle: GoogleWatchBlog

Und nun geht es also doch los, wie ihr seht, Google weiß wohl selbst nicht so genau, was Phase ist. Und um die Verwirrung komplett zu machen, heißt das Feature in Deutschland nicht Assistant Driving Mode sondern schlicht „Auto“. Und da ist auch schon der nächste Haken, die neue kann man Funktion zwar konfigurieren, allerdings noch nicht benutzen.

Der Assistant Driving Mode oder „Auto“ ist eine Kombination aus Google Maps, Google Assistant und anderen Apps wie Musik und Telefon. Diese ist aber nur für die Telefone gedacht, dass ebenfalls verfügbare Android Auto hingegen dann nur noch für die Infotainment-Systeme in den Autos.

Quelle(n):
GoogleWatchBlog

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.