Huawei setzt auf 4G-Smartphones

Huawei hat ja ein paar Probleme, an neue Chips zu kommen. Dies sorgt auch dafür, dass es wohl keine neue Flaggschiffe mehr geben wird, wenn der Bestand an Kirin 9000 5G-SoC verbraucht ist. Doch an 4G-Chips kommt man noch, und es hat den Anschein, als ob Huawei nun auf 4G/LTE-Smartphones setzt.

Huawei wird weiter Smartphones verkaufen, auch wenn das keine Priorität mehr haben wird. Und selbst in China sind die Verkaufszahlen rückläufig. Und auch mit dem neuesten Clou werden die Zahlen wohl nicht mehr ansteigen. Denn Huawei setzt nun auf LTE bei Smartphones.

Der chinesische Hersteller hat in aller Stille die 4G-Varianten der Flaggschiffe Huawei Mate 40 Pro und Mate X2 in seinem Heimatland enthüllt. Beide Smartphones sind im Prinzip die gleichen wie die 5G-Varianten, außer dass diese neuen Modelle nicht die Unterstützung für 5G-Kommunikation bieten.

Es ist auch davon auszugehen, dass beide Modellvarianten auch nur in China erhältlich sein werden, und selbst da dürfte es schwer werden, diese an den Mann/ die Frau zu bringen. Es scheinen die letzten verzweifelten Versuche zu sein, bestehende Modelle wieder einmal mit einigen Anpassungen in den Handel zu bringen. Hat vorher schon nicht funktioniert, und wird es auch dieses mal nicht. Und erst recht nicht in China.

Quelle(n):
GizmoChina

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.