Google Pixel Notepad soll erneut verschoben worden sein

Google Pixel Fold
Quelle: 9TO5Google

Samsung, Huawei, Honor, Oppo und Vivo haben alle in den letzten Jahren faltbare Telefone auf den Markt gebracht. Und auch Google will mitmischen, seit dem letzten Jahr hört man immer wieder was von einem faltbaren Google Phone.

Nun berichtet das südkoreanische Magazin The Elec unter Berufung auf eigene Quellen behauptet, dass sich das Pixel Fold aka Pixel Notepad noch einmal verzögert hat. Genauer gesagt, behauptete die Quelle, dass Google plante, das Gerät im 4. Quartal 2022 auf den Markt zu bringen. Doch auch dieser Termin soll nicht zu halten sein.

Sollte sich dies bestätigen, würden wir ein von Google hergestelltes faltbares Pixel frühestens 2023 sehen. Die Verschiebung ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass das Pixel Fold „nicht so vollständig ist, wie Google es sich wünscht.“

Bei einem faltbaren Telefon kann eine Menge schiefgehen, z. B. dass der faltbare Display zu zerbrechlich ist, das Scharnier nicht richtig funktioniert und beim Aufklappen eine große Falte auf dem Hauptdisplay entsteht. Es würde uns also nicht überraschen, wenn Google sich tatsächlich mehr Zeit nimmt, um alles richtig zu machen.

Quelle(n):
The Elec

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.