Google Pixel Watch nutzt alten Exynos-Prozessor der 2018er Galaxy Watch

Google Pixel Watch
Quelle: Google

Die lang erwartete Google Pixel Watch wurde auf der diesjährigen Google I/O endlich angekündigt, auch wenn nur wenige Details genannt wurden. Ein nun veröffentlichter Bericht behauptet jedoch, dass sie mit dem Exynos 9110-Chip ausgestattet sein könnte, der vor vier Jahren bereits mit der ersten Samsung Galaxy Watch eingeführt wurde.

Die Pixel Watch ist wahrscheinlich schon seit Jahren in Arbeit. Die Verwendung des aktuellen Exynos W920 in der Pixel Watch könnte die Entwicklung weiter verlangsamt haben, daher scheint man nun auf eine Notlösung zu setzen. Mit zwei Cortex-A53-Kernen auf 10nm ist der Exynos 9110 nicht unbedingt eine schlechte Wahl. Aber dennoch nicht das, was wir von Google erwartet hätten.

Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist Googles Andeutung, dass der Snapdragon 4100+ für Wear OS 3 nicht ausreicht. Es ist unklar, wie sich dies auf die Pixel Watch auswirkt, die mit Wear OS 3 laufen und dafür optimiert sein soll.

Abgesehen davon wird die Pixel Watch dank der von Fitbit integrierten Software und den Pixel-Telefonen von Google zweifellos im Bereich Gesundheit und Wellness erfolgreich sein. Die Pixel Watch soll zusammen mit dem Pixel 7 und 7 Pro in diesem Herbst erscheinen.

Quelle(n):
9TO5Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.