Google und NVIDIA bündeln Kräfte: KI-Boost für Startups!

NVIDIA Logo
Quelle: NVIDIA

Start-ups auf der ganzen Welt stehen vor der anspruchsvollen Aufgabe, KI-basierte Produkte zu entwickeln.

Google setzt neue Standards, indem es ihnen eine zentrale Anlaufstelle bietet, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Ein markantes Beispiel hierfür ist die jüngste Kooperation mit NVIDIA, die darauf abzielt, die Ressourcen beider Firmen für Start-up-Beschleuniger zu bündeln.

Während der aktuellen Google Cloud Next-Konferenz in Las Vegas kündigte Google an, dass es sein Förderprogramm Google for Startups Cloud mit der Inception-Initiative von NVIDIA verschmelzen wird. Diese Fusion ermöglicht es Start-ups, auf ein breites Spektrum an Ressourcen zuzugreifen – von Cloud-Credits und technischer Unterstützung bis hin zu Hilfe bei der Markteinführung –, um KI-Lösungen zu entwickeln und ihren Kunden schneller Nutzen zu bringen.

Diese Initiative, die voraussichtlich Hunderte von Start-ups fördern wird, baut auf der langjährigen Partnerschaft zwischen Google und NVIDIA auf. Google hat kürzlich angekündigt, dass es den neuen Superchip Grace Blackwell von NVIDIA seinen Cloud-Nutzern zur Verfügung stellen wird.

Das Google for Startups Cloud-Programm versorgt Start-ups in unterschiedlichen Entwicklungsstadien mit den Mitteln der Google Cloud Platform. Dazu gehören Credits, Mentoring in technischen und geschäftlichen Fragen sowie Networking-Möglichkeiten. Für Start-ups, die sich auf KI konzentrieren, bietet Google eine Kostenübernahme für Cloud-Dienste von bis zu 350.000 US-Dollar, spezielle KI-Trainings und Zugang zu seinem KI-Ökosystem, einschließlich Infrastruktur und KI-Produkten wie Vertex und Foundation-Modelle.

Auch NVIDIA fördert mit seinem Inception-Programm KI-Start-ups in jeder Phase ihres Wachstums, wobei der Fokus darauf liegt, sie durch das NVIDIA-Ökosystem zu leiten. Qualifizierte Mitglieder profitieren von Zugang zu NVIDIAs Software- und Hardware-Angeboten, einschließlich der neuesten GPUs für Sprachmodelle, zu Sonderkonditionen sowie von kostenlosen Credits und Rabatten für technische Workshops und Kurse des Deep Learning Institute. Zudem bietet das Programm die Möglichkeit, Kontakte zu Branchenexperten und Investoren zu knüpfen, um die eigenen Produkte auf den Markt zu bringen.

Mit der Zusammenführung beider Programme können Mitglieder des einen Programms die Vorteile des anderen nutzen. So erhalten zum Beispiel qualifizierte Mitglieder von NVIDIA Inception einen schnelleren Zugang zur Google Cloud-Infrastruktur und können Cloud-Credits von bis zu 350.000 US-Dollar in Anspruch nehmen.

Mitglieder, die sich bereits für die Google-Initiative registriert haben, können sich auch NVIDIAs Programm anschließen und erhalten Zugang zu dessen technischem Know-how, Kursguthaben des Deep Learning Institute, Hardware und Software. Darüber hinaus ermöglicht Inception Capital Connect den Teilnehmern, mit Venture-Capital-Firmen in Kontakt zu treten, die in den KI-Sektor investieren möchten.

Diese Entwicklung könnte einen Wendepunkt für KI-Start-ups darstellen, insbesondere für junge Unternehmen, die bisher aufgrund der hohen Kosten für KI-Technologien und anderen Herausforderungen zurückgeblieben sind.

In einem kürzlich veröffentlichten Blogbeitrag betonte Greg Estes von NVIDIA, dass aufstrebende Softwareunternehmen aus beiden Programmen nun schneller in den Google Marketplace integriert werden und Unterstützung im Co-Marketing sowie bei der Produktbeschleunigung erhalten. Dies wird ihnen helfen, rasch Kunden zu erreichen und ihre Reichweite zu erweitern.

Quelle(n):
VentureBeat

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert