HarmonyOS: Neuer Upgrade-Plan aufgetaucht, könnte Geräte auch mit Kirin 710-Chipsatz abdecken [Liste]

Im Jahr 2019 stellte Huawei erstmals das selbst entwickelte Betriebssystem HarmonyOS oder auch Hongmeng OS vor. Auf der HDC 2020 hat Huawei die HarmonyOS 2.0 vorgestellt. Und schon bald wird es auf den ersten Smartphones des Herstellers zum Einsatz kommen.

Im April wird Huawei das lang erwartete HarmonyOS für Smartphones verteilen und den Weg dafür ebnen, diese Software auf mehr Modellen zu installieren. Und das dürfte wohl so gut wie alle Geräte umfassen.

Laut den neuesten Informationen wird Huawei das HarmonyOS-Update an die meisten seiner Geräte verteilen, was eine große Liste von Huawei-Modellen bedeutet. Die meisten Nutzer von Huawei-Smartphones und Tablets dürften wohl in den Genuss von HarmonyOS kommen.

Derzeit arbeitet Huawei an den Kompatibilitätsproblemen und löst diese, um HarmonyOS auf den meisten Handys zu installieren, sogar auf denen, die vor 2-3 Jahren auf den Markt kamen.

Möglicherweise wird HarmonyOS auch für Telefone mit dem Einsteiger-Chipsatz Kirin 710 ausgerollt werden. Abgesehen vom Kirin 710 verrät der Tippgeber, dass Huawei eine große Roadmap für andere Geräte mit Kirin-Prozessoren geplant hat, darunter die folgenden:

  • Kirin 810
  • Kirin 990
  • Kirin 980
  • Kirin 990 5G
  • Kirin 820
  • Kirin 985
  • Kirin 990E
  • Kirin 820E
  • Kirin 9000
  • Kirin 9000E

Es ist möglich, dass das Unternehmen weitere Geräte und Prozessoren in der Liste hinzufügt. Doch noch gibt es von Huawei dazu keine offizielle Meldung.

Quelle(n):
Huawei Central

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.