Honor’s Zukunft gesichert, Partnerschaft mit wichtigen Zulieferern verkündet

Honor kann beruhigt in seine Zukunft gucken. Auf dem Honor V40 Release-Event hat der Hersteller Partnerschaften mit wichtigen Zulieferern verkündet. So konnte man u.a. Qualcomm und Intel für sich gewinnen.

  • Honor’s Zukunft scheint sicher
  • Intel und Qualcomm werden Prozessoren für Smartphones und Notebooks liefern
  • Auch AMD, MediaTek, Micron Technology, Microsoft, Samsung, SK Hynix und Sony werden Partner

Der chinesische Handy-Hersteller Honor hat Partnerschaften mit großen Chip-Lieferanten wie Intel und Qualcomm unterzeichnet, nachdem er im vergangenen Jahr von der unter Beschuss stehenden Muttergesellschaft Huawei Technologies abgespalten wurde, um das Unternehmen zu retten, hieß es am Freitag.

Huawei hatte Honor im November an ein Konsortium aus 30 Vertretern und Händlern verkauft, um die durch US-Sanktionen eingeschränkte Beschaffung von Komponenten wieder aufzunehmen.

Als Chief Executive George Zhao das Honor V40 vorstellte, das erste Telefonmodell von Honor seit der Unabhängigkeit, bestätigte der Hersteller in einer Erklärung, dass es nun seine eigenen Verträge mit einigen Tech-Firmen habe.

Dazu gehören AMD, MediaTek, Micron Technology, Microsoft, Samsung, SK Hynix und Sony.

„Die letzten fünf Monate waren eine extrem schwierige, aber bedeutungsvolle Zeit für Honor … Wir spüren das Gewicht der Erwartungen von Industriepartnern und Verbrauchern.“

George Zhao

Unter Huawei konzentrierte sich Honor auf günstige Telefone, aber nun wird es auch in den mittleren und höheren Preisklassen Smartphones entwickeln und nach Übersee expandieren.

Was ist mit Honor & Google?

Honor lieferte im dritten Quartal des vergangenen Jahres 13,3 Millionen Telefone aus, was mehr als ein Viertel der Gesamtlieferungen von Huawei ausmachte. Die rund 8.000 Mitarbeiter von Honor sind aus den Büros von Huawei in ein neues Hauptquartier ebenfalls in der südlichen Stadt Shenzhen umgezogen. Etwa 50 Prozent seien in der Forschung und Entwicklung tätig.

Doch die größte Ankündigung gab es leider noch nicht. Was ist mit den Google-Diensten? Gerüchte gab es ja bereits, dass da was gehen soll. Doch eine Partnerschaft wurde noch nicht bekannt gegeben.

Quelle(n):
Reuters

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.