HTC: Neuer Quartalsbericht zeigt weiterhin Verluste

HTC hat nun seine neuesten Zahlen vorgelegt und auch diese zeigen noch immer kein gutes Bild des Unternehmens. Daher setzt man bei HTC vor allem große Hoffnungen auf das neue HTC One (M8), welches in dieser Statistik der ersten Quartal 2014 noch keine wichtige Rolle spielt. Doch auch im letzten Jahr lag die Hoffnung auf dem Flaggschiff und das damit die Wende geschafft werden könnte, leider kam es aber nicht so. Doch die Zahlen des ersten Quartals 2014 sehen ein wenig erfreulicher aus.

HTC hat im ersten Quartal des Jahres einen Umsatz von 33,12 Milliarden NT$ (1,09 Milliarden US-Dollar) eingefahren, diese Zahlen liegen allerdings noch unter den eigenen Vorgaben von 35 Milliarden NT$. Nicht nur der Umsatz war enttäuschend, es wurde auch wieder ein Verlust von 62 Millionen US-Dollar eingefahren.

Der Verlust scheint nicht hoch zu sein, ist aber bereinigt bereits das dritte Quartal in folge, bei den HTC in die roten Zahlen gerutscht ist. Jedoch sind laut Bloomberg die Verkaufseinnahmen im März um 2,2 Prozent auf etwa 0,53 Milliarden US-Dollar angestiegen, die erste monatliche Umsatzsteigerung seit Oktober 2011 überhaupt.

HTC

Jedoch kann man bei HTC einen deutlichen Aufwärtstrend bei den Aktien vermelden, 3,6 Prozent allein unmittelbar vor der Veröffentlichung des vorläufigen Quartalsberichtes, in diesem Jahr insgesamt sogar bereits um 13 Prozent. wollen wir hoffen das HTC mit seinem neuen Flaggschiff HTC One (M8) und den Mittelklasse-Smartphone wie dem HTC Desire 610 und dem HTC Desire 816 die Wende schafft.

Quelle: Bloomberg

[asa]B00IKIZI10[/asa]

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.