Huawei: Angeblich 3-nm-Kirin-SoC für 2022 geplant

Obwohl Huawei in letzter Zeit mit vielen Problemen zu kämpfen hatte, sowohl software- als auch hardwarebezogen, arbeitet der chinesische Hersteller nun an einem 3-nm-SoC der nächsten Generation. Derzeit als Kirin 9010 bekannt, soll dieser High-End-SoC angeblich nächstes Jahr in Produktion gehen.

Während Huawei ohne Lizenzdeals mit Google und Qualcomm darum kämpft, seine Mobilfunksparte am Leben zu halten, arbeitet die chinesische Marke daran, ihren Bedarf an Soft- und Hardware mit hauseigenen Lösungen zu decken.

Huawei hat am 22. April die Registrierung der Marke „Kirin Processor“ beantragt. Diese Information klingt erstmal nicht weiter interessant, doch soll dies darauf hindeuten, dass Huawei die nächste Generation des Smartphone-Chipsatzes entwickelt, der (vorläufig) Kirin 9010 genannt wird.

Allerdings dürfte die Fertigung ein Problem darstellen, da Huawei keine neuen SoC von Drittherstellern herstellen lassen kann und auch die 3-nm-Technologie von TSMC noch nicht ausgereift ist. Da wird es dann wohl bei einer rein technischen Entwicklung ohne Massenproduktion bleiben.

Ich wäre da mal ganz entspannt bei solchen Meldungen. Huawei hat zwar noch immer das Potential, solche Prozessoren zu entwickeln, nur leider keinen mehr, der diese dann auch für sie fertigen kann.

Quelle(n):
Huawei Central

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.