Huawei: „ARK OS“ beim Deutschen Patent- und Markenamt eingereicht

Huawei Logo

Huawei Logo

Nachdem nun erstmal geklärt ist, dass wir im Juni noch kein eigenes Huawei OS sehen werden, gibt es nun aber interessante Neuigkeiten zu „Ark OS“ aus Deutschland.

Nun wurde „Ark OS“ von Huawei beim Deutschen Patent- und Markenamt eingereicht. Damit hat sich der chinesische Hersteller ganz offiziell den Namen für Deutschland sichern lassen. Und nicht nur das, es gibt auch erste Screenshots!

Die veröffentlichten Screenshots zeigen eine Installation und auch eine App-Info an. Hat alles ein bisschen Ähnlichkeit mit EMUI auf aktuellen Huawei Geräten.

Vermutlich handelt es sich aber noch um eine frühe Version. Denn laut aktuellen Statements ist nicht vor Frühjahr 2020 mit einem Release in Europa zu rechnen.

Doch immerhin zeigt der Eintrag beim Deutschen Patent- und Markenamt, dass man bereits auch einer deutschen Version des eigenen Huawei OS, dann möglicherweise „Ark OS“ arbeitet. Dies lässt dann auch auf einen zeitnahen Release 2020 schließen.

Huawei scheint es also wirklich ernst zu meinen. Der „Plan B“ läuft auf Hochtouren. Ob er dann auch wirklich zum Einsatz kommt bzw. kommen muss, wird sich vielleicht schon bald zeigen.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Vermutlich wird es aber am 28. und 29. Juni 2019 auf dem G20-Gipfel in Osaka, Japan, zu einer Einigung im Handelsstreit USA vs. China kommen. Und dann setzt man wohl auch wieder auf Android. Doch „Plan B“ wird natürlich nicht in der Schublade verschwinden!

Huawei "Ark OS" Screenshot

Huawei "Ark OS" Screenshot

Quelle(n):
https://stadt-bremerhaven.de/huawei-reicht-ark-os-beim-deutschen-patent-und-markenamt-ein/

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19348 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*