Huawei: Erste Ausnahmegenehmigung für Intel erteilt

Überraschenderweise hat es nun eine Ausnahmegenehmigung für den Handel mit Huawei gegeben. Intel ist es nun wieder erlaubt, mit dem chinesischen Hersteller Handel zu treiben.

Eigentlich steht Huawei mittlerweile allein auf weiter Flur. Alle Verbindungen anderer Hersteller zu dem chinesischen Unternehmen wurde wegen des US-Bann nun gekappt. Doch plötzlich gibt es eine Überraschung.

Aus dem Nichts hat Intel nun eine Ausnahmegenehmigung von der US-Regierung erteilt bekommen. Man dürfe wieder Chipsätze an Huawei liefern. Anfang der Woche soll so eine Ausnahmegenehmigung auch AMD erteilt worden sein, was aber noch nicht bestätigt wurde.

Das dürfte ein kleiner Hoffnungsschimmer für Huawei sein. Und wer weiß, vielleicht wird eine Ausnahmegenehmigung auch für weitere Hersteller erteilt werden? Wäre sicherlich schön für alle Seiten, doch da sollte man erst einmal die Füße still halten und nicht zu viel erwarten.

Quelle(n):
CLS

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Eine Antwort auf „Huawei: Erste Ausnahmegenehmigung für Intel erteilt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.